Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 291 Antworten
und wurde 12.102 mal aufgerufen
  
 Historie und Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 15
Rubberduck Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 912

08.03.2008 00:45
Winters Pressestelle... Antworten
Das mit dem EK ist wieder so ein Beispiel für die verlogene und weichliche Geschichtsdiskussion in unserem Lande.

Warum kein EK? Weil sich wieder irgendjemand an die Vergangenheit erinnert fühlt und es ja ein paar (ja, ein paar!) unwürdige Träger/Empfänger dieser Ehrung gibt. Gibt es die woanders nicht? Die Russen haben dem "Helden" der die Gustloff versenkt hat (passt so schön aktuell) sogar ein Denkmal gesetzt. Von dem Kriegsverbrecher Harris einmal ganz abgesehen....

Letztendlich sollte das ursprüngliche Ideal den Ausschlag geben. Das EK entspringt "bester" deutscher Militärtradition und wurde im WK II zum Teil missbraucht. In meinen Augen kein Grund auf eine solch geschichtliche und stolze Auszeichnung zu verzichten. Okay, nehmen wir wieder die Amis als Vorbild. Bekommen wir halt so eine "Tapferkeitsmedaille". Jeder Soldat in einem Krieg sollte per se so eine bekommen. Denn tapfer ist für mich jeder Frontsoldat.

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.802

08.03.2008 00:51
Winters Pressestelle... Antworten

Quote:
... Das EK entspringt "bester" deutscher Militärtradition ...

Hmm ... auch wenn die Wertung in "" steht, kann ich dieser Formulierung nichts abgewinnen. Was ist an Militär(tradition) denn gut?
Clu Offline

Schreibtischgeneral


Beiträge: 4.080

08.03.2008 09:27
Winters Pressestelle... Antworten
Weiß jetzt erstens nicht genau wofür Deutsche eine Tapferkeitsmedaille brauchen. Die sind ja eigentlich für Kampfeinsätze. Und die werden wir doch wohl hoffentlich nie führen. Für den Rest reichen doch die bisherigen Medaillen.
Und zweitens warum das EK? Warum nicht einen schönen Adler oder einfach die Bundesflagge?
Rubberduck Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 912

08.03.2008 09:46
Winters Pressestelle... Antworten
Losgelöst von der Betrachtung ob ein Krieg überhaupt sein muss und von der Tatsache das ein Krieg wohl das schlimmste ist was sich Menschen je haben einfallen lassen, so bringt er doch auch das Beste im Menschen hervor.

Opferbereitschaft (für andere, nicht unbedingt für die Sache), Kameradschaft, Mut und Tapferkeit, Ehre, Anstand, Stolz und auch Liebe (ein Mensch weiss immer erst was er hat, wer er es verliert oder droht es zu verlieren. Wo wir wieder bei Opferbereitschaft wären).

Wenn man also einen Krieg und seine Teilnehmer im einzelnen betrachten und würdigen will, so muss es neben der Strafe für Verbrechen auch eine Würdigung für die guten und herausragenden Taten geben. Das EK im ursprünglichen Sinne sollte dieses verdeutlichen uns symbolisieren.

Wenn ein Landser alleine 10 Panzer knackt ist dies sicher als militätrische Einzelleistung ein EK wert (das dabei wahrscheinlich auch 10 Panzerbesatzungen starben ist eine andere Sache). Aber wenn ein Landser den Vormarsch des Gegners so lange aufhält, dass fliehende Zivilisten unversehrt eine Brücke oder Fluss passieren können, dann steht auch hier wohl eine entsprechende Würdigung an. Auch wenn es nur posthum ist.

Problematisch ist in Deutschland (wie immer) die fehlende Differenzierung. Es werden einzelne Träger des EK/RK als Beispiel für die verbrecherischen Gründe der Verleihung ihrer Orden herangezogen und pauschal als Sinnbild für alle ausgezeichneten Soldaten dargestellt. Und selbstverständlich hat natürlich kein Soldat eine Auszeichnung verdient die er in einem nicht "rechtmäßigen" Krieg erworben hat.

Armes Deutschland.

Mir fällt hier immer wieder das Zitat von De Gaulle ein: "Den Wert eines Volkes erkennt man immer am Umgang mit den eigenen Soldaten". Und dies sagt ein Sieger-General zu einem Zeitpunkt, wo jedem bekannt war wie wir uns zum Teil in einigen Ländern aufgeführt haben.

Ach, ich drifte wieder ab.......
Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

10.03.2008 10:27
Winters Pressestelle... Antworten
Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

03.04.2008 11:09
Winters Pressestelle... Antworten
@Winter: entschuldige, daß ich Deine Pressestelle kapere, aber das muß raus:

die Linken vergleichen den Dalai Lama mit Chomeini

http://www.spiegel.de/politik/ausland/0,1518,545089,00.html

Gruß
Scipio
Clu Offline

Schreibtischgeneral


Beiträge: 4.080

03.04.2008 12:00
Winters Pressestelle... Antworten
  http://de.wikipedia.org/wiki/Ruhollah_Chomeini 


 http://de.wikipedia.org/wiki/Dalai_Lama 


Falls jemand die beiden und ihre religiös-politischen Ansichten vergleichen will.
Ist aber in jedem Fall interessant, wenn so eine Aussage von der LINKEN kommt.
Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

11.04.2008 08:21
Winters Pressestelle... Antworten
Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

16.04.2008 17:15
Winters Pressestelle... Antworten
ERSTER WELTKRIEG
Arras - Tunnelstadt unter der Hölle

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,547483,00.html
Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.802

16.04.2008 17:22
Winters Pressestelle... Antworten
Siehe auch http://de.wikipedia.org/wiki/Schlacht_von_Messines[QUOTE]Britische, kanadische und australische Mineure hatten in 15 bis 30 Metern Tiefe innerhalb von zwölf Monaten Stollen unter die deutschen Stellungen gegraben und dort insgesamt 22 Minen platziert. Jede Mine bestand im Schnitt aus 21 t Sprengstoff, die größte Mine bei St. Eloi bestand aus 42 t. [/QUOTE]
Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

18.06.2008 11:23
Winters Pressestelle... Antworten
Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

23.06.2008 18:35
Winters Pressestelle... Antworten
Clu Offline

Schreibtischgeneral


Beiträge: 4.080

25.06.2008 09:17
Winters Pressestelle... Antworten
Danke! Sehr unterhaltsam und wissenswert.
Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

27.06.2008 21:31
Winters Pressestelle... Antworten
Keine Ursache Clu...
Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

27.06.2008 21:32
Winters Pressestelle... Antworten
Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

27.06.2008 21:34
Winters Pressestelle... Antworten
Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

06.07.2008 18:46
Winters Pressestelle... Antworten
Verschütteter Wehrmachtsbunker in Dänemark entdeckt...

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,563021,00.html
Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

08.07.2008 15:34
Winters Pressestelle... Antworten
VOR DEM FEUERSTURM
Nazi- Luftbilder zeigen deutsche Städte vor der Zerstörung

http://einestages.spiegel.de/static/topicalbumbackground/1991/juwelen_vor_dem_feuersturm.html
Clu Offline

Schreibtischgeneral


Beiträge: 4.080

09.07.2008 09:26
Winters Pressestelle... Antworten
Schade, dass Wasser in den Bunker eingedrungen ist. Ohne, wäre da sicher noch alles relativ erhalten geblieben. Da hätte man einen sehr detaillierten Einblick gehabt.

Die Luftaufnahmen habe ich schon mal irgendwo gesehen oder zumindest den Bericht schon mal gelesen. Schaudererregend!

Eiswolf Offline

Literaturmajor

Beiträge: 1.073

09.07.2008 12:24
Winters Pressestelle... Antworten
was sind eigentlich "Nazi-Luftbilder" ?
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | 7 | 8 | 9 | 10 | ... 15
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Cayysarianische Pressestelle gibt bekannt:
Erstellt im Forum Equipment & Patches von Rayydar
10 07.12.2011 11:37
von Rayydar • Zugriffe: 777
Atomstrom
Erstellt im Forum Historie und Politik von Scipio
141 15.12.2014 17:10
von Rayydar • Zugriffe: 7476
"blockierende Einheiten"
Erstellt im Forum Equipment & Patches von Canaris
7 05.01.2009 09:27
von nobody • Zugriffe: 802
 Sprung  

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« *** Internationales PG-Forum: »JP's Panzers« (engl.) *** Internationales OG-Forum: »Open General Forums« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz