Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 291 Antworten
und wurde 11.878 mal aufgerufen
  
 Historie und Politik
Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 15
Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

04.08.2006 10:35
Winters Pressestelle... Antworten
Kleiner "Vergriff" bei der Zitatswahl... ob der Redakteur wohl gar mitglied in einer PG3D Liga ist... Klotzen statt Kleckern bei der Jobsuche! Jawohl! Den schnellen Heinz wirds freuen...

http://www.spiegel.de/unispiegel/jobundberuf/0,1518,430048,00.html

Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

08.08.2006 12:22
Winters Pressestelle... Antworten
Rindviehhaltung mal anders... recht so!

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,430568,00.html

Fleisch sollte nach meiner Meinung teurer werden und das Viehzeug auch nicht als Industrieprodukt gehalten werden... Es sind ja eh alle viel zu fett in diesem Land... insbesondere die Frauen... was man in diesen heißen tagen alles erleben bzw. sehen musste... oh mein Gott...

Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

09.08.2006 14:03
Winters Pressestelle... Antworten
Anderswo wird gestorben und hier wurde es bis jetzt nicht diskutiert... im Libanon ist seit Wochen Krieg und täglich sterben vor allem Zivilisten... keine Meinungen hierzu?

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.799

09.08.2006 18:25
Winters Pressestelle... Antworten
Doch, natürlich habe ich eine Meinung dazu. Da diese aber mit der mediengemachten "herrschenden" Meinung mal wieder nicht kompatibel ist, habe ich bisher nichts dazu geschrieben.

Tja, die bösen Israelis - wehren die sich doch schon wieder, wenn islamistische Fanatiker (oder persönlicher ausgedrückt: riegeldumme Riesenarschlöcher) israelische Zivilisten ermorden - pardon, mit "heiligen" Raketen beschießen.
Seitdem ist mal wieder Krieg im Nahen Osten.

Und dann gibt es noch die Gutmenschen, die - jeder Realität entrückt - meinen, dass Kriege ohne zivile Opfer möglich sind, auch wenn die Hisbollah (erbärmlich feige sind sie halt auch noch) unter den "menschlichen Schutzschild" kriecht.

Clu Offline

Schreibtischgeneral


Beiträge: 4.080

10.08.2006 09:53
Winters Pressestelle... Antworten
Sehr knappe, aber recht zutreffende Beschreibung. Es wird immer vergessen, dass sich die Israelis (ich glaub) 2000 aus dem Südlibanon zurück gezogen haben. Und sofort danach sind die Hisbollah-Kämpfer in das Gebiet eingezogen und haben mit dem Beschuss Israels begonnen (Kazaam-Raketen u.Ä.). Und da der Libanon offensichtlich nicht mehr Herr im eigenen Hause ist und die Hisbollah nicht unter Kontrolle bekommt, hat Israel das selbst in die Hand genommen (Selbstverteidigung).
Opfer unter der Zivilbevölkerung wird es nicht geben, wenn es keinen Krieg mehr gibt. Und dazu ist der Mensch nicht in der Lage (wie es aussieht).
Clu

Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

10.08.2006 09:57
Winters Pressestelle... Antworten
Großer Rayydar... Danke für Deine Äusserrung... Etwas verwundert bin ich schon das Du diesmal den Medien eine Sache unterstellst die man so noch gar nicht dargestellt hat (kommt bestimmt noch, kommt ja immer...)... daß mag aber daran liegen, dass ich sowieso wenig Medien wa(h)rnehme... ...generell war aber mit meinem "Meinungsaufruf" nicht verlangt eine Partei zu ergreifen... abgesehen davon halte ich Deine Meinung für vorschnell und einseitig... vielleicht solltest du Dich mal mit jemanden von da unten unterhalten oder jemanden der dort eine weile gelebt und gearbeitet hat. Du wirst feststellen das die Wahrheit weit von dem entfernt ist was Du dafür hälst... es geht darum daß die leittragenden wiedereinmal genau die sind die nichts mit der "Sache" zu tun haben und auch gar nicht zu tun haben wollen...

Fest steht eins, wieder mal reden alte Männer und einmal mehr sterben die Jungen... wie gehabt... wie gesehen... und völlig unabhängig welcher vorgeschobenen "Religion" sie angehören... tatsächlich geht es doch wie immer nur um eins... den schnöden Mamon...

Ich finde es am (am Rande bemerkt) weiter höchst bedauerlich, daß man der Vereinten Nation 10/12 Jahre Zeit gibt um ein zerstörtes Land widerherzustellen und dann haut man wieder alles platt... den Bauingenieur freuts... alle Jahre immer wieder bauen wir auf und andre reißens nieder...

skylord Offline

Schreibstubenhengst

Beiträge: 78

10.08.2006 10:24
Winters Pressestelle... Antworten
moin !!!

ja, ein sehr schwieriges Thema.....
Der "Krieg oder Konflikt" dort unten geht ja doch schon recht lange.
Es trifft hald leider fast nur zivile Opfer.
Und die Umwelt natürlich auch.
(Israel hat ein Kraftwerk bombardiert und aus dessen Tanks sin einige tausend Tonnen Schweröl ausgelaufen, und es darf keiner dorthin, den Ölteppich eindämmen, da ja Kriegsgebiet....)
http://focus.msn.de/politik/nahost/umweltkatastrophe_nid_33226.html
Ich habe mit einigen Israelis die hier in Linz studieren geredet, komischerweise wollen die alle in Frieden mit den Palästinänsern und so leben....
Nur warum is die israelische Regierung (wie auch die Hisbolla) absolut NICHT dialogbereit ?...
Oder warum tut die Weltpolizei nix ?...
(Naja, am NTV hat ein israelischer Minister scho von einem Weltkrieg gesprochen)
Oder Wir in der EU....
Schicken immer noch Geld nach Palästina, ohne die Verwendung zu überwachen...
Von der Milliarde die Arafat am Konto hatte, hört man auch nix mehr.
Mit dem Geld könnte man Gaza wieder aufbauen, der Polizei Ausrüstung geben, Arbeitsplätze schaffen, etc....
Nur solange die Palästinenser jeder Perspektive beraubt sind, werden sie Kasam-Raketen schießen, und Israel wird zurückschiessen, daß eine der Parteien einlenkt kann ich mir nicht vorstellen, daß erhizt sich eher gegenseitig so stark, ......
Man darf ja leider so pervers es ist, daß Geschäft dahinter ned vergessen....
Von den sinnlosen Patriot-Systemen will i gar ned reden....
Alleine was die Hisbolla am Sonntag an Geld verpulvert hat...
Komischerweise is die allmächtige NSA ned fähig, da Geldströme zu lokalisieren.

Naja, lange Rede kurzer Sinn:
Ich finde es schrecklich was beide Seiten dort unten aufführen, Menschenrechte scheint es nicht mehr zu geben.....
Leider wird sich der Konflikt meiner Meinung nach ausweiten, was Uns auch sehr gefährlich werden könnte !!

Hoffen Wir, daß all Ihre Waffen verrosten !!!
Schöne Grüße !!
Sky

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.799

10.08.2006 12:02
Winters Pressestelle... Antworten

Quote:
...generell war aber mit meinem "Meinungsaufruf" nicht verlangt eine Partei zu ergreifen... abgesehen davon halte ich Deine Meinung für vorschnell und einseitig... vielleicht solltest du Dich mal mit jemanden von da unten unterhalten oder jemanden der dort eine weile gelebt und gearbeitet hat. Du wirst feststellen das die Wahrheit weit von dem entfernt ist was Du dafür hälst... es geht darum daß die leittragenden wiedereinmal genau die sind die nichts mit der "Sache" zu tun haben und auch gar nicht zu tun haben wollen...

Immer nur das Leid libanesischer, aber nicht israelischer Zivilisten darzustellen (s. das gepostete Bild) könnte man auch als 'einseitig' bezeichnen. Genau das tun unsere Medien aber - wie auch du, Kollege Winter.
Dass die Leidtragenden - auf beiden Seiten! - größtenteils nichts dafür können, habe ich nie bestritten und finde es genauso traurig wie du.

Harlekin Offline

Postingschütze

Beiträge: 110

10.08.2006 20:07
Winters Pressestelle... Antworten
tut mir leid wenn ich hier einigen widersprechen muss aber Israel hat durch seine Politik erst die Hisbolla ermöglicht! nun muss sie mit den Fehlern ihrer Vergangenheit kämpfen .Nachem Israel 1982 in den Südlibanon einmaschierte um die PLO dort zu vertreiben entstand dort ein Machtvakuum da der libanon durch 20 Jahre Bürgerkrieg zu geschwächt war und die Armee sich nur auf dem Papier Armee nennen darf. In diesem Vakuum entstand nun die Hisbolla die ungleich agressiver als die PLO ist, unterstützt von Syrien und dem Iran.
Die Hisbolla mit Militärischen Mitteln zu vernichten ist auch sinnlos da sie zu sehr in der Bevölkerung integriert ist, denn sie hat als einzige Bewegung den Menschen helfen können, Krankenhäuser und Schulen gebaut und ein soziales Netzwerk geschaffen ,natrürlich alles mit Hintergedanken.

Natürlich spreche ich Israel nicht ab sich gegen Angriffe zu verteidigen nur die Art und Weise kritiesiere ich stark ,denn alles was sie in der Vergangenheit mit dieser Politik erreichen wollte hat sich letztendlich gegen sie gewand .

Ausserdem habe ich die so eine Ahnung das Irael gar nicht an einem Stabilen Libanon interessiert ist denn warum sonst bombardieren die dort Brücken ,Kraftwerke ,Häfen , Flugplätze usw. die alle gar nicht im südlichen Libanon liegen???Eine eine ganze Bevölkerung muss darunter leiden ,unter anderen auch über 40% Christen ,dat geht net in meinen Kopp !

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.799

10.08.2006 20:41
Winters Pressestelle... Antworten
Hi Harlekin,
irgendwelche "Sünden" aus der Vergangenheit aufzuzählen, bringt uns in der Diskussion auch nicht weiter. Nach deiner Logik wäre eigentlich Moses an der aktuellen Situation schuld, weil er die Israeliten aus Ägypten ins 'gelobte Land' geführt hat.

Fakt ist, dass die Israelis - durchaus unter 'Bauchschmerzen' - aus dem Südlibanon (und dem Ghazastreifen) abgezogen waren, um vielleicht doch einen Friedensprozess in Gang zu bringen. Dass diese 'Bauchschmerzen' berechtigt waren, sieht man leider jetzt.

Es tut mir auch leid um den Libanon, der gerade wieder ein bisschen auf die Beine gekommen war. Andererseits: Was hat die Hisbollah, sprich Terroristen und Mörder in der Regierung dieses Landes zu suchen?

Harlekin Offline

Postingschütze

Beiträge: 110

11.08.2006 13:26
Winters Pressestelle... Antworten
@ ray:
um die gegenwart zu verstehen muss man nun mal die vergangenheit betrachten, denn da liegen die wurzeln der jetztigen Zustände . Da die Israelis aus dem Libanon abziehen mussten hätte ihnen auch vorher klar sein müssen.
Ich prangere den Israelis an das sie ihre Probleme sehr oft mit Waffengewalt lösen wollen , sich aber nie überlegen was danach kommen soll.
Eine Bevölkerung erst zu bombadieren und sie ihrer Infrastruktur und Zukunft zu nehmen und danach diese sich selbst zu überlassen , oder im besten Fall der Internationalen Hilfe kann ja wohl nicht angehen, da müssen sie sich nicht wundern das so etwas passiert. Hätte man dem Staat Libanon direkt nach der Vertreibung der PLO Hilfe in Wiederaufbau des Südlibanon gegeben wäre die Hisbolla nie so stark geworden.

Und da es im Libanon nun mal ein gewähltes Parlament gibt steht es der Hisbolla auch frei sich wählen zu lassen. bei uns gibt es ja auch die ein oder andere partei die nicht grade demokratisch ist.scheiss demokratie halt

DeppChef ( gelöscht )
Beiträge:

11.08.2006 15:17
Winters Pressestelle... Antworten
Leute, Leute, Leute......

Jede der beiden Seiten hat ihre Leichen im Keller. Die Israelis sind nicht zimperlich wenn es darum geht Terroristen auszuschalten; zivile Opfer werden da in Kauf genommen. Und die Hizbollah ist nunmal eine Terrororganisation(unterstützt von Syrien und Iran), die Raketen aus Wohngebieten abfeuert und jeden Israeli, ob Frau, ob Kind oder Soldat als ihren Feind ansieht, den man töten muss. Ich hoffe, dass hier keiner so naiv ist und glaubt die Hizbollah sei eine "Befreierarmee", ähnlich der Resistance im 2.WK.

Schon weit vor dem 2. Weltkrieg, als die ersten Juden aus Europa nach Palästina eingewandert sind, gab es dort schon Mord und Totschlag. Nach der Gründung des Staates Israel ging es dann heiss her mit diversen Kriegen. Aber zu behaupten, dass die Israelis selber Schuld hätten, dass die Hizbollah den Norden Israels angreift, kommt einem Aberkennen des Existenzrechtes Israels gleich. Das Ziel der Hizbollah war bis 2000(Abzug der isr. Armee aus Südlibanon) die Befreiung des Südens, nach dem Abzug und dem Einmarsch der Milizen der Hizbollah formulierte man zwei neue Ziele(Befreiung Jerusalems und Befreiung eines Landstreifens in Syrien) um sich ein neues Existenzrecht zu schafffen. Mit dem Abzug hätte sich die Hizbollah eigentlich auflösen müssen, wie diverse andere Milizen im Libanon. Dies ist aber nicht geschehen. Der Abzug wurde als eine Schwäche Israels angesehen, und der Beschuss nordisr. Städte ging weiter(die Israelis im Norden nennen es selber sarkastisch Katjuschaland).

Ich persönlich glaube, es wird dort noch 100 Jahre Krieg geben, auch weil Syrien und Iran ihre Finger mit im Spiel haben.


@einseitige Berichterstattung:

Zapp, das Medienmagazin hat in der letzten Sendung ein Beitrag über die Berichterstattung gebracht. Die öffentlichen Sender seien einigermassen ausgewogen, die privaten würden doch stark anti-israelisch berichten.

Ausserdem wollen die ARD und das ZDF mehr Personal in die Region schicken, um dortige Fotografen und Kameraleute auf ihre Zuverlässigkeit zu prüfen. Die haben nämlich herausgefunden, dass bei diesem Angriff auf ein Dorf, bei dem angeblich so viele Kinder gestorben seien, ein Libanese vieles inszeniert hat. Ich meine nicht den Angriff, sondern, dass er Kinderleichen mehrmals auf verschiedene Weise filmen lassen hat, um die Zahl der Toten "zu erhöhen".



Canaris Offline

Verbalkanonier


Beiträge: 442

12.08.2006 16:11
Winters Pressestelle... Antworten
Das wird dort auf ewig ein Hexenkessel bleiben.
Das Recht der Israelis ihre Zivilbevölkerung zu verteidigen u. gegen die Ursache, hauptsächlich die Abschussrampen der Raketen, vorzugehen wird wohl niemand bestreiten.
Dort zeigt sich die ganze Schrecklichkeit von Weltpolitik auf einer Stelle. Jahrelang wird der Libanon mit Finanzmitteln aus Ost und West unterstützt, nur das diese Gelder kaum für zivile Dinge eingesetzt werden denn für einen Riesenmilitärapparat. Selbst die Israelis haben dieses Potential noch unterschätzt.
Ich für mich trenne in zwei Dinge: Erstens, Gewalt mit dem Ziel unschuldige Zivilisten zu vernichten - dies ist unbestritten das Ziel der Hisbollah - und zweitens das Ziel dieser zu verhindern mit dem Ergebnis das auch unschuldige Zivilsisten getötet werden - dies die Seite der Israelis. Da kann sich jeder sein eigenes Bild daraus machen. Und wenn im Libanon nichts gegen eine Terrorgruppe unternommen wird macht man sich auf eine gewisse Art mitschuldig. Es ist ja so wie oftmals in solchen Kriegen. Die Hisbollah-Kämpfer feuern paar Raketen ab u. gehen dann ins nächste Haus u. lassen sich von der ansässigen Dorfgemeinschaft ernähren etc.. Wenn dann dieses Dorf angegriffen wird u. Frauen u. Kinder getötet werden setzt sich die Propagandamaschine in Bewegung, die, die gerade noch diese "Kämpfer" mit allem was sie haben unterstützt haben, rennen schreiend u. jammern vor den Kameras der internationalen Presse herum....
Meines erachtens wird man dies nie verhindern können - das ist halt Krieg, so schlimm das klingen mag und noch schlimmer GLAUBENSKRIEG.

Harlekin Offline

Postingschütze

Beiträge: 110

13.08.2006 15:32
Winters Pressestelle... Antworten

Quote:
Jahrelang wird der Libanon mit Finanzmitteln aus Ost und West unterstützt, nur das diese Gelder kaum für zivile Dinge eingesetzt werden denn für einen Riesenmilitärapparat



Woher stammt deine Quelle? Meines Wissen ist die Libanesische Armee nicht den Namen wert der auf dem Papier steht und letzte woche habe ich einen Bericht im Fernsehen gesehen wie Beirut nach dem Bürgerkrieg aussah und danach vor der Iraelischen bombadierung jetzt, darunter viele Öffenltliche Gebäude der Infrastruktur und des Versorgungswesen die aus Internationaler Hilfe wiederaufgebaut wurden.
Ich Hoffe du verwechselst hier nicht die Hizbolla mit der L. Armee?

Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

14.08.2006 10:19
Winters Pressestelle... Antworten

Winter Offline

Stabsschreiber


Beiträge: 801

14.08.2006 10:35
Winters Pressestelle... Antworten

Clu Offline

Schreibtischgeneral


Beiträge: 4.080

14.08.2006 10:52
Winters Pressestelle... Antworten
Auf der Wikiseite steht ein Link zum Lexikon der Wehrmacht mit dem Vermerk "nicht neutral". Auf der verlinkten Seite steht aber nichts Wertendes. Also kann sich der Vermerk nur auf das Lexikon gesamt beziehen.
Irgendwelche Erfahrungen damit?

Clu

DeppChef ( gelöscht )
Beiträge:

14.08.2006 11:39
Winters Pressestelle... Antworten

Quote:
http://video.google.de/videoplay?docid=-1272980089639960023&q=loose+change



Na ja, ich halte von solchen "Enthüllungsfilmen" gar nix, da einfach zu viele "Fakten" einfach nur Behauptungen ohne Beweis sind und vieles aus dem Zusammenhang genommen wird um das Ergebnis zusammen zu schustern.

@clu:

Das Lexikon der Wehrmacht ist meine Erachtens nach eine informative Seite. Vielleicht wird es von Wikipedia als "nicht neutral" geführt, weil es nicht mit im Chor der "Pfui! Böse, böse, deutsche Wehrmacht"-Wölfe mitheult.

Clu Offline

Schreibtischgeneral


Beiträge: 4.080

14.08.2006 11:49
Winters Pressestelle... Antworten
Bisher hab ich das Lexikon nur benutzt, um die einzelnen Verbände und ihre Gliederung in Erfahrung zu bringen. Vielleicht sollte ich auch mal die jeweilige Geschichte (soweit vorhanden) der Einheit durchlesen. Kann schon sein, dass da das eine oder andere Mal etwas subjektiv geschrieben wird...
Aber von Verherrlichung kann wohl sicher nicht gesprochen werden.

an Winter: nettes Spiel mit dem Nachname GraSS

Clu Offline

Schreibtischgeneral


Beiträge: 4.080

14.08.2006 12:03
Winters Pressestelle... Antworten
Übrigens muss Mitglied in der Waffen SS nicht zwangsläufig Kriegsverbrecher bedeuten. Obwohl in Nürnberg als Verbrecherische Organisation eingestuft, ist nicht jeder Waffen SS Mann ein Kriegsverbrecher. Beispielsweise ist der anerkannte Maler Bernhard Heisig von 42 bis 45 in der 12.SS-Panzerdivision HJ gewesen. Und er war in der DDR (und ist es auch in Deutschland) hoch anerkannt.
Man sollte also Grass nun nicht pauschal verurteilen. Dann ist es nämlich ein Verbrechen, sich zu schämen (jedenfalls würde ich Grass' spätes Geständnis so deuten). Lieber spät als nie. Und vielleicht entwickelt sich ja daraus sogar eine öffentliche Diskussion die zu einer weitergehenderen Aufarbeitung führt.
Clu

Seiten 1 | 2 | 3 | 4 | 5 | 6 | ... 15
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Die Cayysarianische Pressestelle gibt bekannt:
Erstellt im Forum Equipment & Patches von Rayydar
10 07.12.2011 11:37
von Rayydar • Zugriffe: 749
Atomstrom
Erstellt im Forum Historie und Politik von Scipio
141 15.12.2014 17:10
von Rayydar • Zugriffe: 7308
"blockierende Einheiten"
Erstellt im Forum Equipment & Patches von Canaris
7 05.01.2009 09:27
von nobody • Zugriffe: 758
 Sprung  

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« *** Internationales PG-Forum: »JP's Panzers« (engl.) *** Internationales OG-Forum: »Open General Forums« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz