Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | Landkarte | Globale Map | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 13 Antworten
und wurde 962 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
Raiders-PG-Forum » Historie und Politik » Historie und Politik » Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Micha
Postingschütze
Beiträge: 125


24.07.2009 15:24
Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten

Hallo Leutz

An anderer Stelle ist die eventuelle Notwendigkeit der Diskussion über das Thema:

„Feuerkraft von drei heutigen Kompanien entspricht vielleicht der von drei Wehrmachtsregimentern“ (Rayydar)

aufgekommen.


Was glaubt Ihr? Es bezog sich auf die Glorreiche Großoffensive der Deutschen Bundeswehr in Afghanistan. (Zitat von Matthias Friedrich, Kommentator im Wiesbadener Kurier
- Es ist der erste Großangriff deutscher Soldaten seit der Ardennen-Offensive 1944. .. ). Sind dreihundert Soldaten der Bundeswehr mit einer Hand voll Marder Panzer ( 1971 in Dienst gestellt, ein 20mm Geschütz, ein MG , Starter für eine Milan PzAbwLfk , Panzerung 30mm) , Tausenden Mann der Wehrmacht mit Tiger 2 (88mm Geschütz, zwei MG, max. 150mm Panzerung, usw ebenbürtig ? Vom Kampfgeist her sicher nicht. Und ansonsten ? Eure Meinung ist gefragt.


Rayydar
Generalspammarschall
Beiträge: 11.790


24.07.2009 16:25
RE: Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten

Moooment mal! Ich wollte nicht Äpfel mit Birnen bzw. Tiger 2 mit Mardern vergleichen!
Korrekterweise solltest du den Marder mit dem SdKfz. 251/23 vergleichen! Oder aber den Tiger 2 mit dem Leopard 2!

Habe jetzt keine Zeit für ausführliche Gegenüberstellungen.
Aber allein die Reichweite heutiger Geschütze ist um ein Vielfaches höher als damals. Was nützt also vielfache zahlenmäßige Überlegenheit, wenn man den Feind gar nicht zu Gesicht oder in eigene Feuerreichweite bekommt?


Hier werden Sie geholfen - außer wenn nicht ...

Gerd
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 2.760


25.07.2009 22:41
RE: Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten

(...)
Total am Thema vorbei, versteh ich heute selbst nicht. (...)
Was wollte ich damit sagen? Wohl NICHTS!


Logik ist die Kunst, zuversichtlich in die Irre zu gehen!

Rayydar
Generalspammarschall
Beiträge: 11.790


26.07.2009 00:26
RE: Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten

Zitat von Gerd
Aso, die Entfernung kann in Bezug auf Afghanistan ruhig auch die Lenkwaffe, bzgl. TigerII, des Marder gehen und die Infanterie auf die 20mm des Marder.
Ääähm ... also irgendwie habe ich dich schon mal besser verstanden.


Hier werden Sie geholfen - außer wenn nicht ...

Gerd
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 2.760


26.07.2009 11:31
RE: Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten

Hallo!
Beitrag entsprechend geändert,
Kann ja mal passieren.

Gruß
Gerd


Logik ist die Kunst, zuversichtlich in die Irre zu gehen!

Scipio
Literaturmajor
Beiträge: 1.812


26.07.2009 12:34
RE: Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten

Hi,
meiner Meinung nach hätte ein Marder heutzutage sogar ganz gute Karten gegen Kampfpanzer der damaligen Zeit. Mit seiner Panzerabwehrwaffe MILAN, die laut Wikipedia >1000mm moderner Panzerung durchschlägt und eine Reichweite von 3km hat, hätte der Marder den Tiger II wahrscheinlich schon abgeschossen, ehe er selbst getroffen werden könnte.
Wesentliche Fortschritte wurden auch in der Schußgenauigkeit gemacht: selbst schnelle Spitfires würden gegen einen Gepard alt aussehen, denn da steuert nur noch der Rechner. Umgekehrt könnten die damaligen Flak-Bedienungen gar nicht so schnell kurbeln, um einen heutigen Tiefflieger zu treffen.
Die Artillerie von früher wäre heute vollkommen unbrauchbar, weil über die Radarbeobachtung der Geschoßkurven sofort die Position geortet werden könnte. Aus diesem Grund wurde die PzH2000 auch so mobil gemacht, denn so kann sie ein paar Schuß abfeuern und ehe der Gegner sie geortet hat, ist sie auch schon wieder weg. Streubomben (die gab es meines Wissens damals noch nicht zur Bekämpfung von Truppen), würden gegen die Ari-Geschütze verheerend wirken.
Durch den Einsatz von Helikoptern stehen heutzutage neue taktische Möglichkeiten zur Verfügung. Zwar gab es schon im 2.WK Erdkampfflugzeuge aber Helis sind für die Panzerabwehr noch ein Stückchen besser geeignet.
Der Vergleich der Luftwaffen von früher und heute ist indiskutabel. Die meisten Flugzeuge würden ihre Gegner noch nicht einmal zu sehen bekommen.
Die Marine von früher wäre ebenfalls hoffnungslos unterlegen, weil durch die Satellitenaufklärung ein Verstecken nur schwer möglich wäre. Die Schiffsartillerie von früher war zwar schon gut und ist wahrscheinlich der heutigen hinsichtlich der Feuerkraft eher überlegen, aber wenn der Gegner mit Lenkflugkörpern und Flugzeugen angreift, ist Ende im Gelände. U-Boote der vergangenen Zeit waren schon gegen Ende des 2.WK mehr Opfer als Gegner.

Deshalb gebe ich Rayy recht, daß eine Armee auf dem Niveau des 2WK heutzutage heftigste Verluste erleiden würde. Einzig die russische Methode scheint mir heute noch denkbar zu sein, denn auch die Chinesen haben in Korea die USA einfach mit schieren Menschenmassen überrannt. Da die Infanteriebewaffnung seit ein paar Jahrzehnten nicht so stark verbessert worden ist, kann ich mir vorstellen, daß im rein infanteristischen Kampf die Chancen einigermaßen ausgeglichen sind.

Gruß
Scipio


"Diejenigen, die ihre Freiheit zugunsten der Sicherheit aufgeben, werden am Ende keines von beiden haben - und verdienen es auch nicht."

hoza
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 2.534


26.07.2009 12:53
RE: Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten

dem ist nichts hinzuzufügen, so is es

Rayydar
Generalspammarschall
Beiträge: 11.790


26.07.2009 15:41
RE: Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten


Zitat von Scipio
Der Vergleich der Luftwaffen von früher und heute ist indiskutabel. Die meisten Flugzeuge würden ihre Gegner noch nicht einmal zu sehen bekommen.
...
Die Schiffsartillerie von früher war zwar schon gut und ist wahrscheinlich der heutigen hinsichtlich der Feuerkraft eher überlegen, aber wenn der Gegner mit Lenkflugkörpern und Flugzeugen angreift, ist Ende im Gelände.
Luftwaffe: Es gab mal einen Film (Titel vergessen, mit Charlie Sheen), in dem die Nimitz per Zeitsprung in die Gegend von Pearl Harbor 41 versetzt wurde, direkt unter die anfliegenden Japaner. Die haben da ziemlich sparsam geguckt und hätten in der Tat null Chance gehabt.

Ergänzung zur Schiffsari:
Eine typische WK2-12,7 schoss ca. 14 km weit mit einer Kadenz von max. 20 Schuss / Minute.
Heutige HiTech-12,7 schießen bis zu 120 km (ohne Raketenantrieb!) und bis zu 40 Schuss/Minute. Max. Reichweite und max. Kadenz schließen sich allerdings aus. Siehe z.B. http://de.wikipedia.org/wiki/Vulcano_(Munition)

Wenn es allerdings auf die schiere Masse an transportiertem Sprengstoff ankommt, geht natürlich nichts über die legendären 40,6-Ballermänner.





Micha
Postingschütze
Beiträge: 125


26.07.2009 16:15
RE: Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten


Ach Gott, jetzt habe ich das hier angefangen und kann eigentlich gar nichts mehr dazu geben. Es wurde ja schon alles gesagt. Aber der Kampfgeist war früher bestimmt wesentlich höher. Die heutige Generation von Wohlstandsjüngern könnte dort nicht bestehen. Aber dafür gibt es ja heute den guten alten Computer. Bald werden ferngesteuerte und autonom Arbeitende Drohnen die Drecksarbeit übernehmen, während die Menschen sich das ganze beim Abendbrot live via Satellit reinziehen können.


Clu
Schreibtischgeneral
Beiträge: 4.080


27.07.2009 09:45
RE: Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten

Ich würde den heutigen Soldaten nicht unterschätzen. Die Einheiten mit guter Ausrüstung und Ausbildung (Krisenreaktion und sowas) sind sicherlich nicht weniger gut und weniger motiviert als damals (nur die politische Indoktrinierung kannst du größtenteils vernachlässigen).



Clu
Schreibtischgeneral
Beiträge: 4.080


27.07.2009 09:51
RE: Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten

Zitat von Rayydar
Es gab mal einen Film (Titel vergessen, mit Charlie Sheen), in dem die Nimitz per Zeitsprung in die Gegend von Pearl Harbor 41 versetzt wurde, direkt unter die anfliegenden Japaner. Die haben da ziemlich sparsam geguckt und hätten in der Tat null Chance gehabt.



Meinst du den?
http://de.wikipedia.org/wiki/Der_letzte_Countdown
Dann war es Martin Sheen.
Kommt demnächst auf das Vierte. Bei Gelegenheit dann in der TV-Vorschau.



Micha
Postingschütze
Beiträge: 125


27.07.2009 13:07
RE: Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten

Ich glaube den meint Er! Der ist wirklich gut anzusehen. Freue mich schon hier im Forum zu lesen wann Er noch mal läuft.


Rayydar
Generalspammarschall
Beiträge: 11.790


27.07.2009 14:14
RE: Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten

Zitat von Clu
Meinst du den?
http://de.wikipedia.org/wiki/Der_letzte_Countdown
Dann war es Martin Sheen.
Ööhm ... ja.
Wusste gar nicht, dass der Streifen schon fast 30 Jahre alt ist. Immer diese Familienähnlichkeiten ...


Hier werden Sie geholfen - außer wenn nicht ...

Clu
Schreibtischgeneral
Beiträge: 4.080


06.08.2009 13:03
RE: Vergleich"Feuerkraft heute und Damals" Zitat · antworten

http://www.panzer-general-3d.de/t8486418...Vierte-Uhr.html



Raiders-PG-Forum » Historie und Politik » Historie und Politik » Vergleich"Feuerkraft heute und Damals"
   

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« *** Internationales PG-Forum: »JP's Panzers« (engl.) *** Internationales OG-Forum: »Open General Forums« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz