Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | Landkarte | Globale Map | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 6 Antworten
und wurde 1.211 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
Raiders-PG-Forum » Historie und Politik » Historie und Politik » Verdun - Wendepunkt des 1. WK? Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Clu
Schreibtischgeneral
Beiträge: 4.080


19.07.2009 08:42
Verdun - Wendepunkt des 1. WK? Zitat · antworten

Die Frage habe ich ja im TV-Forum aufgeworfen.

Die Zeit ist jetzt etwas knapp und morgen bin ich nicht da. Aber hier schon mal ein paar Stichworte:
- dt. Heer intakt bis kurz vor Ende des Krieges
- dt. Frühjahrsoffensive 1918 überschreitet Marne und kann erst im September(!) auf die Ausgangspositionen zurückgeworfen werden
- "Schwarzer Tag des dt. Heeres" 8. August 1918 (nicht 1916; da war noch gar nichts passiert)
- im Übrigen müsste dann die verlustreichere Somme-Schlacht ebenfalls als Wendepunkt gelten

- wirklicher Wendepunkt? Eintritt der USA in den WK?

- mMn Verdun "nur" ein Symbol für das Massenschlachten des modernen Krieges

Kommentare?


Over there, over there, / Send the word, send the word over there / That the Yanks are coming, the Yanks are coming / The drum's rum-tumming everywhere / So prepare, say a prayer, / Send the word, send the word to beware / We'll be over, we're coming over / And we won't come back till it's over, over there
-George M. Cohan-

Jo
Verbalkanonier
Beiträge: 667


20.07.2009 08:57
RE: Das Jahrhundert von Verdun, 29.07.2009, Arte, 21.00 Uhr Zitat · antworten

Ich denke das war eher die Summe der Faktoren: Gescheitere Frühjahrsoffensiven, Rohstoff- und Nahrungsmittelmangel in der Heimat, Materialknappheit an der Front, Kriegsmüdigkeit, Auswirkung der Amerikaner die endlich in großer Zahl an die Front kamen und dann hatte Herr Ludendorff ja wohl auch noch einen psychischen Zusammenbruch --> und fertig ist eine Dolchstoßlegende...


Canaris
Verbalkanonier
Beiträge: 442


20.07.2009 09:42
RE: Verdun - Wendepunkt des 1. WK? Zitat · antworten

Auch so ein Thema, über das wohl für alle Ewigkeit drüber diskutiert wird! Hab mich schon sehr oft damit (hobbyhistorisch) beschäftigt.
An sich ist es ja relativ unstrittig, dass das eingreifen der USA die Entscheidung gebracht hat. Dass erkannte man auch damals schon auf beiden Seiten.
Das deutsche Reich hat ja nicht umsonst versucht, auf diplomatischen Weg das eintreten der USA auf Seiten der Alliierten zu verhindern/verzögern. Und wo es dann feststand, wurde ja mit der Frühjahrsoffensive versucht, die Entscheidung noch vor dem eintreffen der US-Truppen wie -material herbeizuführen.
Die Entscheidung eines Krieges an einer einzelnen Schlacht festzumachen ist schon immer sehr einseitig und dient meist dem propagandistischen Interesse des Gewinners dieser Schlacht. Dass trifft auf heute und erst Recht auf die damalige Zeit mit äußerst begrenzter Mobilität/Logistik zu. War ja schon 1914 aufs deutlichste zu sehen, dass die Deutschen im Norden Frankreichs keine gegnerische Front vor sich hatten aber eben an der fehlenden Mobilität, Logistik wie Nachrichtenübermittlung gescheitert sind, plump gesagt, den Überblick verloren haben.

Zu Verdun ist an sich allerdings zu sagen, dass sich nach der fehlgeschlagenen Anfangsoffensive, dort am deutlichsten die dann 1918 auswirkenden katastrophalen Folgen einer kompletten, irrsinnigen, menschenverachtenden und schlicht falschen Strategie zeigten. Dort versuchte der Generalstab unter Führung von Falkenhayn den Gegner auszubluten, in dem man bewusst am Anfang relativ leicht gewonnenes Gebiet rund um Verdun wieder hergab, damit sich der Gegner dort konzentrieren sollte (man wusste ja um die Bedeutung dieses Ortes auch für den Gegner) und man ihn dann mit Masseneinsatz von Artillerie zermürben wollte. (Besonders Eindrucksvoll finde ich in dem Zusammenhang Ernst Jüngers Buch "In Stahlgewittern")
Hätte man sich dann wenigstens an diese Devise gehalten und wäre defensiv geblieben wären die Verluste an Menschenleben wohl nicht so explodiert. Aber nein, als man eben erkannte, was u.a. der Kriegseintritt der USA bedeuten würde, ging man dann dort Offensiv vor, wo man vorher die gegnerische Masse erst hingelockt hatte und wo der Feind am stärksten war! So bluteten dann beide Seiten in Strömen ohne jeglichen Sinn!!! Am Ende entschied wie so oft die Masse!

Clu
Schreibtischgeneral
Beiträge: 4.080


21.07.2009 09:51
RE: Verdun - Wendepunkt des 1. WK? Zitat · antworten

Hier mal noch was zum Lesen.

Schlacht um Verdun bei Wiki

Zitat von Wiki
Verluste Entente: ca. 377.000 Soldaten, davon etwa 167.000 Gefallene
Verluste D: ca. 337.000 Soldaten, davon etwa 150.000 Gefallene


Schlacht an der Somme bei Wiki

Zitat von Wiki
Verluste Entente: 419.654 Briten; 194.451 Franzosen (offiz. brit. Angabe); Schätzungen bis 800.000 insges.
Verluste D: 429.313 (offiz. dt. Angabe); Schätzungen bis 600.000


Deutsche Frühjahrsoffensive 1918 bei Wiki

Entfernt wegen Größe

Mehr Kommentare?



Over there, over there, / Send the word, send the word over there / That the Yanks are coming, the Yanks are coming / The drum's rum-tumming everywhere / So prepare, say a prayer, / Send the word, send the word to beware / We'll be over, we're coming over / And we won't come back till it's over, over there
-George M. Cohan-

Rayydar
Generalspammarschall
Beiträge: 11.789


21.07.2009 12:19
RE: Verdun - Wendepunkt des 1. WK? Zitat · antworten


Off topic:
So große Karten sind ja schön, aber jetzt kann man die Textbeiträge nicht mehr ohne 'Tenniseffekt' lesen.
Warum hast du nicht die Vorschauversion von Wiki plus Link auf die große Graphik eingestellt?


Hier werden Sie geholfen - außer wenn nicht ...

Clu
Schreibtischgeneral
Beiträge: 4.080


21.07.2009 12:38
RE: Verdun - Wendepunkt des 1. WK? Zitat · antworten

Die was auf was?


Over there, over there, / Send the word, send the word over there / That the Yanks are coming, the Yanks are coming / The drum's rum-tumming everywhere / So prepare, say a prayer, / Send the word, send the word to beware / We'll be over, we're coming over / And we won't come back till it's over, over there
-George M. Cohan-

Canaris
Verbalkanonier
Beiträge: 442


07.09.2009 11:57
RE: Verdun - Wendepunkt des 1. WK? Zitat · antworten

Sehr guter Artikel zum 1. Weltkrieg bzw. dessen Entscheidung:

http://einestages.spiegel.de/static/topi..._der_marne.html

«« Ohne Worte
Raiders-PG-Forum » Historie und Politik » Historie und Politik » Verdun - Wendepunkt des 1. WK?
   

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« » Internationales PG-Forum: »JP's Panzers« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz