Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | Landkarte | Globale Map | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 24 Antworten
und wurde 1.270 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
Raiders-PG-Forum » Equipment & Patches » Erdkampffähige Flak - 2 Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
stonewall
Postingschütze
Beiträge: 125

04.01.2006 14:57
Erdkampffähige Flak Zitat · antworten
Also Pak-Geschütze sind in der Kampagne (leider)wirklich sinnlos.Wenn man bedenkt das bis zum Kriegsende die Hauptlast des eigentlichen Panzerabwehrkampfes bei gezogenen Geschützen und Sfl.lag,müssten sie realistisch gesehen viel stärker vertreten sein.Vielleicht gibt es irgendwann mal ne Art Abwehrkampagne mit scenarien wie z.B. die Tannenberglinie(super scen.),die auf Geländehalten basiert.Dann könnten auch die Pz.abwehreinheiten ,auch gezogene Pak-Geschütze mal zeigen was sie draufhaben.


reloadmaster
Forumsgrenadier
Beiträge: 377

05.01.2006 14:58
Erdkampffähige Flak Zitat · antworten
Hi!

Jetzt fühle ich Würstchen mich dazu gedrängt, auch noch meinen Senf dazu zu geben.

Das Problem bei der Pak ist halt, dass sie beim Bewegen ihre Initiative verliert (Ausnahme: die Pak hat einen Anführer) und deshalb gegen einen bisher nicht attackierten Panzer mit seiner vollen Initiative wie eine Gurke wirkt. Denn derjenige mit der geringeren Initiative bekommt die eigenen Angriffswerte um 4 verringert, während der Verteidigungswert des Angegriffenen um 4 steigt.

Dann muss man den Panzer 'anklopfen' z.B. mit einer kleinen Ari, Infanterie und/oder einem Bomber. Selbst wenn anscheinend nichts passiert (0 Stärkeverlust, 0 Unterdrückung), so wird doch dem Panzer die Initiative weichgeklopft. Nach zwei bis drei kleinen Angriffen sieht die Prognose der Pak dann schon anders aus. Das gilt zumindest bei Angriffen mit gleicher Reichweite. Die 8,8cm-Pak auf Selbstfahrlafette ist früh im Spiel besonders sinnvoll, denn wenn sie auf die Entfernung 2 auf einen Panzer mit Reichweite 1 angreift, gilt dieser Initiativeverlust nicht!

Auch zu bedenken ist, dass Verschanzung, Erfahrung und sogar die Geländeform hier einen großen Einfluß haben. Genaueres dazu gibts hier: http://www.ffwcpg2.org/recruits/Thunderbolt.htm

Wenn ich die Wahl habe zwischen einer Pak (ggf. auch einer auf Selbstfahrlafette) für 240pp und einem Panzer (mit den gleichen Angriffswerten, aber dazu noch die Mobilität, Überrennen und weiteren Vorteilen) für 300pp, geht der Griff natürlich zum Panzer. Diese Problematik hat dereinst dazu geführt, dass Panzer in vielen Efiles (BaseEfile, BP-Efile, Adler, Pazific usw.) sehr viel teurer wurden als in der SSI-Urversion. Denn wenn der Panzer statt 300pp gleich 720pp kostet und die Pak 168pp statt 240pp, sieht die Überlegung anders aus.

Deshalb kann ich nur sagen: kommt auf den Efile an! Persönlich finde ich inzwischen gezogene Pak im Kampagnenspiel einfach großartig. Und solange Pak nur mit Reichweite 1 da ist, kaufe ich sie mir in einem hübschen Panzerspähwagen und greife damit an. Dasselbe mache ich auch mit gezogenen Luftabwehr-Einheiten, die dadurch sehr schnell hohe Erfahrungswerte erhalten.

Durch den 2.10-Patch ist es jetzt auch möglich, dass andere Einheiten als Infanterie aus ihren Fahrzeugen 'aussteigen' können, wenn sie angegriffen werden. Z.B. steigt beim Adler Pak bis 5cm im Verteidigungsfalle aus. Da macht der Angreifer häufig ein dummes Gesicht! Das wurde im RSF2 nicht umgesetzt, um die Balance der vorhandenen Szenarien nicht zu zerstören.


TRH
Postingschütze
Beiträge: 178

09.01.2006 14:06
Erdkampffähige Flak Zitat · antworten
das mit der kostenerhöhung ist eine gute möglichkeit, dann ist allerdings das problem die balance im verhältnis der unterschiedlichen kosten wieder herzustellen sehr schwierig. ich glaube es ist sinvoller drüber zu reden, ob man nicht die angriffs oder wenigstens die initiative und verteidungswerte hochsetzen sollte.
schade daß im fall der verteidigung nicht zwischen der art der angreifer (weiches/hartes ziel) unterschieden wird. deswegen greift der computer auch ständig pak (richtig erkannt war der eigentliche nutzen die panzerABWEHR - also warum tun sie das nicht!?) mit panzern an und hat dabei erfolg.
man könnte natürlich noch den grund anführen, daß pak in echt auch nur dann zur panzerabwehr geeignet war, wenn das überraschungsmoment auf ihrer seite war. aber sowas sollte nicht in einem spiel wie pg3d einfließen, wo man nur selten die logik der computerzüge erkennen kann und sich dementsprechend kaum darauf vorbereiten kann.


Galland
Verbalkanonier
Beiträge: 589


12.01.2006 11:10
Erdkampffähige Flak Zitat · antworten
Solange die PAK´s nicht über Verteidigungwert verfügen macht es nur Sinn sie in der "2. Reihe" zu halten. So können sie als Weichklopfer dienen. Als Mienenräumer sind sie mit Reichweite 2 geradezu ideal, so können sie Erfahrung sammeln ohne Gegenwehr.


Seiten: 1 | 2
Raiders-PG-Forum » Equipment & Patches » Erdkampffähige Flak - 2
   

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« » Internationales PG-Forum: »JP's Panzers« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen