Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 42 Antworten
und wurde 1.680 mal aufgerufen
  
 Historie und Politik
Seiten 1 | 2 | 3
hoza Offline

Oberst d. Fernschreiber


Beiträge: 2.544

09.10.2008 20:40
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten
I have much more confidence in the strength of the United States and its population than you, but I must admit: This is an outside view from good(?) old Europe. And a country which survived Clinton and Bush will survive any other president. I know that in the south more people speak spanish than english and I think the US should do something about english for all!!
Alsenor Offline

Schreibstubenhengst


Beiträge: 91

10.10.2008 01:06
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten

Quote:
I have much more confidence in the strength of the United States and its population than you, but I must admit: This is an outside view from good(?) old Europe. And a country which survived Clinton and Bush will survive any other president. I know that in the south more people speak spanish than english and I think the US should do something about english for all!!

I am being "devil's advocate" in my ranting, but fervently hope that YOU are right.
Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.799

12.10.2008 02:48
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten
Hey Alfred,
bisher war dein Deutsch immer noch viel besser als unser Englisch!
Damit hier jeder mitlesen kann, mache ich also auf Deutsch weiter.

Ich wünsche es mir nicht, aber ich gehe davon aus, dass die USA in der Tat in 20 Jahren nicht mehr die Weltmacht Nr. 1 ist. Mit jeder Weltmacht der Geschichte ging es irgendwann bergab bis teilweise zum völligen Zerfall.

Die kommende Macht ist wohl China, erstens wg. der enormen Bevölkerungszahl, zweitens weil die Chinesen einfach viel skrupelloser sind als man es den USA je unterstellt hat.

Die bisherige Macht der USA beruhte nicht in erster Linie auf dem Militär, sondern auf der Wirtschaftskraft (mit der man das Militär überhaupt erst bezahlen konnte). Und gerade diese ökonomische Kraft geht jetzt mit erschreckender Geschwindigkeit zugrunde. Man darf nicht nur die aktuelle Finanzkrise sehen. Die ist zwar schlimm genug, aber noch mehr erschreckt die langfristige Entwicklung:
GM und Ford, einst zwei der größten Konzerne der Welt, sind so gut wie bankrott, die Elektronikindustrie wird von Plagiatoren aus China überrollt, die Energiepreise explodieren etc.

Unter diesen Umständen kann auch ein windiger Gewerkschaftsredner wie Obama die Lage kaum noch verschlimmern.
Alsenor Offline

Schreibstubenhengst


Beiträge: 91

12.10.2008 02:55
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten

Quote:

Unter diesen Umständen kann auch ein windiger Gewerkschaftsredner wie Obama die Lage kaum noch verschlimmern.

Jedoch sehr beschleunigen!
John McCain dagegen könnte es verzögern, und möglicherweise verhindern.
Ganz kurz gesagt:
McCain as president would make me proud,
Obama would make me afraid.
Clu Offline

Schreibtischgeneral


Beiträge: 4.080

12.10.2008 08:54
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten
Finde jetzt beide nicht so prall.
Aber es stehen ja nur die 2 zur Auswahl...

Habe aber Vertrauen in die US-Amerikaner. Der Status Weltmacht wird schon noch eine Weile bestehen.
Eiswolf Offline

Literaturmajor

Beiträge: 1.073

12.10.2008 10:33
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten
windiger Gewerkschaftsredner ist die beste Beschreibung Obamas ; die ich bis jetzt gelesen habe .

Dank oh Cayysar
Alsenor Offline

Schreibstubenhengst


Beiträge: 91

12.10.2008 17:58
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten

Quote:
Finde jetzt beide nicht so prall.
Aber es stehen ja nur die 2 zur Auswahl...

Kannst Du jemanden besseren als John McCain vorschlagen?
Hier ist ein Politiker, welcher mit Taten spricht statt mit leeren Phrasen, und der immer das Interesse des Landes an erster Stelle im Auge hat. Ein Mann, den ich ehrlich bewundere für seine Vergangenheit, Aufrichtigkeit, Tatkräftigkeit, und welchen ich mit Stolz als meinen Präsidenten begrüssen könnte!
Canaris Offline

Verbalkanonier


Beiträge: 442

14.10.2008 08:39
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten
Also hier brauchts Erklärungen! Ich kann mir nicht wirklich ne Meinung bilden, da ich nicht weiß, was für Menschen das in Wahrheit sind, die da gerade Präsidenten der USA werden wollen.
Aber Obama soll nun der windige Lügner sein, weil er Charisma hat, Menschen begeistern kann, einen gänzlich anderen Werdegang als viele andere hat u. Visionen besitzt (wie umsetzbar die nun auch sein werden). Mc Cain, der wohl die bisherige Regierungspolitik im Grundsatz weiterführen wird, soll nun der ehliche Mann sein, der alles zum Wohle der US-Bürger tut (u. vielleicht den Rest der Welt vergisst), obwohl ich insbesondere hier bisher noch nie etwas Gutes von Bush junior gelesen habe.
Das sind für mich zumindest große Widersprüche. Ganz Europa, ok, außer Polen, hofft auf einen Regierungswechsel in den USA...wer irrt sich da???
Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.799

14.10.2008 09:23
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten

Quote:
... Aber Obama soll nun der windige Lügner sein, weil er Charisma hat, Menschen begeistern kann, einen gänzlich anderen Werdegang als viele andere hat u. Visionen besitzt ...

Nein, ich stelle Obama moralisch nicht auf eine Stufe mit einem anderen, welcher genau diese Eigenschaften hatte. Aber es gab ihn, und das war definitiv nicht gut für sein Land und die Menschheit!
Clu Offline

Schreibtischgeneral


Beiträge: 4.080

14.10.2008 09:34
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten
McCain steht halt wirklich für das 'Alte'. Er verspricht zwar einen 'Wandel'. Aber ob und inwiefern ihm das gelingen kann, hängt doch leider viel zu sehr von dem Rest in Washington ab.
Im Übrigen finde ich die Person McCain überzeugend. Zumindest, wenn man wie ich nicht an Verschwörungstheorien glaubt...

Was mir am Wahlkampf der Demokraten nicht passt, ist die einseitige Kritik an Palin, sie sei zu unerfahren. Hm? Sie soll ja 'nur' Vize werden. Obama hat aber nicht mehr Erfahrung und soll Präsident werden? Das ist eine Ungereimtheit! Ansonsten nerven die persönlichen Attacken beider Lager. Das wollen mittlerweile nicht mal mehr die Amerikaner sehen. Sie wollen Antworten, wie man die Wirtschaftskrise überwinden kann. Zumindest stellt sich das von hier aus so dar.
So viel dazu von mir.

Ich hätte mich über Hillary vs. Condi gefreut!

Clu

Canaris Offline

Verbalkanonier


Beiträge: 442

14.10.2008 13:25
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten
Ach daher weht der Wind. Stimmt, Alensor hatte es ja nun schon angesprochen aber bei meinem Statement hab ich überhaupt nicht daran gedacht.
Kann man wirklich Obama bzw. jeden, der diese Fähigkeiten besitzt, gleich dem Herrn aus Braunach gleichsetzen? Mit diesen Argumenten kann man ja eigentlich jeden massentauglichen Visionär plattbügeln u. als potentiellen Massenmörder brandmarken...
Und das Obama von seiner Herkunft und seinem besherigen Wirken nun die Merkmale eines Ultranationalisten innehat, kann man doch nicht ernsthaft behaupten?!
Scipio Offline

Literaturmajor


Beiträge: 1.812

14.10.2008 15:43
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten
Hi,
solange die Amerikaner ihren Pioniergeist und ihre Tatkraft nicht verlieren, brauchen wir uns keine Sorgen zu machen. Eben kam eine Sendung über Amerikaner, die ihr Haus oder Arbeit im Zuge der Kreditkrise verloren haben. Zwei haben mich echt beeindruckt. Da war ein junger Vater, der meinte, er habe sich das Problem selbst zuzuschreiben (er habe ja schließlich den Vertrag unterschrieben) und deshalb müsse er selber sehen wie er klar kommt. Der zweite Fall war eine Ex-Bankerin von Bear Stearns, die nach ihrem Arbeitsplatzverlust Kochkurse für Kinder anbietet. Ein Land mit solchen Bürgern steht meiner Meinung nach nicht vor dem Untergang.

Die einzige Gefahr, die ich sehe, ist die Europäisierung der USA. Wenn überall staatliche Wohlfahrt eingeführt wird, dann ist es mit der Eigenverantwortung ruck-zuck vorbei - alle europäischen Probleme inklusive.

Zur Wirtschaft. die US-Wirtschaft ist meiner Meinung nach stärker als der Blick von außen zeigt. Die Auto-Industrie wird gerne als Paradebeispiel für den Niedergang hergenommen. Natürlich geht es den Großen Drei (GM, Ford, Chrysler) schlecht und es würde mich wundern, wenn die ohne Staatshilfen in 5 Jahren nicht pleite sind. Dafür ist ein Toyota inzwischen amerikanischer als ein Auto von GM, weil Toyota (wie viele andere Ausländischen Hersteller BMW, Mercedes...) in den USA produzieren. Insofern sind amerikasische Firmen in Bedrängnis, nicht aber die amerikanische Wirtschaft.

Auch die gerne angesprochene Verschuldung ist nicht so hoch, wie manch einer meint. Die Staatsverschuldung ist ca. 11,5 Billionen US$, was ca. 8,5 Billionen EUR entspricht. Die USA haben ca. viermal so viele Einwohner wie Deutschland, so daß die vergleichbare Verschuldung ca. 2 Billionen EUR ist. Deutschland liegt mit 1,5 Billionen Schulden auch nicht viel niedriger. Dazu kommt, daß die Pensionszahlungen in den USA kapitalgedeckt sind, d.h. es wurden bereits Rücklagen gebildet, während wir in Deutschland diese künftigen Verpflichtungen erst noch erwirtschaften müssen. Wäre Deutschland eine Firma müßten wir diese Pensionsverpflichtungen auch noch als Rückstellungen (=Fremdkapital) buchen und dann wäre unsere Staatsverschuldung noch höher als jetzt.

Ein weiterer Vorteil der USA ist ihre Währung. Ein US-Politiker hat einmal gesagt "Der Dolar ist unsere Währung aber Euer Problem" und das stimmt. Im Zweifel können die USA den großen 1 Billion Dollar Schein drucken, per FedEx nach China schicken und sind alle Sorgen danach los (außer der Frage, wie man eine Währungsreform hinbekommt).
Ein Land, was sich in seiner eigenen Währung verschuldet kann nicht pleite gehen.

Dazu kommt, daß die USA in vielen Wirtschaftszweigen stark sind. Fast alle großen Marken weltweit kommen aus den USA (Coca-Cola, McDonald's, Pampers, Walt Disney). Die USA beherrschen das Internet technisch (die meisten Root-Server stehen unter US-Kontrolle) und wirtschaftlich (Google, Yahoo Amazon, Ebay). Im Software-Bereich sind sie mit Oracle und Microsoft gut vertreten. Und ohne AMD und Intel würden bald weltweit die wirtschaftlichen Lichter ausgehen.
In Fragen der Luft- und Raumfahrt sind die USA führend und was durch die militärische Forschung an Elektronik-Entwicklungen zustande kommen wird, wissen wir auch noch nicht. Es wird aber auf jeden Fall etwas abfallen, denn das war schon immer so.
Die USA beheimaten große Ölfirmen genauso wie einige der größten Pharmafirmen (Pfizer, Merck). Dazu kommen noch einige der weltweit anerkanntesten Universitäten (Harvard, MIT).
Diese kurze Aufzählung sieht mir nicht nach einem akuten Niedergang aus. Dazu haben die USA ihr Bildungsproblem, was zweifelsohne existiert, erkannt und wie ich die Amerikaner kenne, wird es auch entschlossen angegangen.
http://www.sciencedebate2008.com/www/index.php

Das faszinierende an den Amerikanern ist, daß sie aus jeder Krise wiederkommen. 10 Jahre nach der großen Depression waren sie die Weltmacht. 12 Jahre nach Sputnik stand ein Amerikaner auf dem Mond. 15 Jahre nach Vietnam demonstrierten die USA gegen den Irak ihre neue Stärke.
Meiner Meinung nach werden die Amerikaner sich auf ihre alten Stärken besinnen und ihr Comeback erleben. Unter welchem Präsidenten das geschieht ist letztlich egal.

Gruß
Scipio
Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.799

14.10.2008 16:44
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten

Quote:
Kann man wirklich Obama bzw. jeden, der diese Fähigkeiten besitzt, gleich dem Herrn aus Braunach gleichsetzen? Mit diesen Argumenten kann man ja eigentlich jeden massentauglichen Visionär plattbügeln u. als potentiellen Massenmörder brandmarken...


Ich nehme an, du meinst 'Braunau'.
Ich habe ja geschrieben, dass ich die beiden Herren nicht gleichsetze. Aber die genannten Kriterien machen eben auch nicht per se einen guten Politiker / fähigen Präsidenten aus. D.h., sie sind für die politische Arbeit irrelevant - für den Wahlkampf leider nicht.
Alsenor Offline

Schreibstubenhengst


Beiträge: 91

14.10.2008 17:00
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten

Quote:
Also hier brauchts Erklärungen! Ich kann mir nicht wirklich ne Meinung bilden, da ich nicht weiß, was für Menschen das in Wahrheit sind, die da gerade Präsidenten der USA werden wollen.

Das ist genau, was man herausfinden will von Obama, und was seine Verteidiger verbissen verschleiern.

Quote:
Aber Obama soll nun der windige Lügner sein, weil er Charisma hat, Menschen begeistern kann, einen gänzlich anderen Werdegang als viele andere hat u. Visionen besitzt (wie umsetzbar die nun auch sein werden).

Nein, nicht weil er Charisma hat, sondern weil er lügt.

Quote:
Mc Cain, der wohl die bisherige Regierungspolitik im Grundsatz weiterführen wird, soll nun der ehliche Mann sein, der alles zum Wohle der US-Bürger tut (u. vielleicht den Rest der Welt vergisst), obwohl ich insbesondere hier bisher noch nie etwas Gutes von Bush junior gelesen habe.

McCain hat oft genug bewiesen, dass er gegen seine eigene Parteipolitik ausspricht, auch wenn es politisch nicht ratsam war, solange es im Interesse des Landes und des Volkes war. Das ist etwas, was man in Obama's Fall nicht findet (natürlich nicht, da er doch von den Feinden der USA finanziert und erzogen wurde).

Quote:
Das sind für mich zumindest große Widersprüche. Ganz Europa, ok, außer Polen, hofft auf einen Regierungswechsel in den USA...wer irrt sich da???

Vielleicht hat da Polen recht, nachdem die noch Alles in Erinnerung haben? Um 1946 herum war ganz Europa dankbar für die USA, aber vielleicht wird das Gedächtnis schon schwach? Nach Marshallplan und 40 Jahren von Witschaftswunderfällt Kritik vielleicht wieder leichter?
Clu Offline

Schreibtischgeneral


Beiträge: 4.080

14.10.2008 17:04
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten
Danke Scipio! Das spricht mir aus der Seele.

Clu
Alsenor Offline

Schreibstubenhengst


Beiträge: 91

14.10.2008 18:06
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten

Quote:
Was mir am Wahlkampf der Demokraten nicht passt, ist die einseitige Kritik an Palin, sie sei zu unerfahren. Hm? Sie soll ja 'nur' Vize werden. Obama hat aber nicht mehr Erfahrung und soll Präsident werden? Das ist eine Ungereimtheit!

Du hast damit den Nagel auf den Kopf getroffen!
Palin, als Gouverneur von Alaska, hat mehr Erfahrung im kleinen Finger als Obama in seiner ganzen 2-jährigen Senatorenanwesenheit im ganzen Körper sammelte, in welcher er typischerweise bloss "anwesend" wählte. Seine einzige Erfahrung beruht auf der Radikalisierung der sogenannten "Disenfranchised", am Besten übersetzt als schwarzer Volkssturm für Riots. Er trainierte Neulinge von Acorn, wie man mit Einschüchterung erzwingt, dass unbemittelte Hauskäufer Hypotheken erhielten, für welche sie nie qualifiziert hätten, und welche die derzeitige Krise ins Rollen brachten. Er war ausserdem am Rechtsteam der Gruppe, und verklagte die Bank, welche da nicht mitspielen wollte. Zur Zeit ist diese Gruppe daran, Wahlschwindel für Tausende zu organisieren, und Obama gab ihnen $800,000 aus seinem Wahlfond zur Finanzierung (sozusagen als Rückzahlung). Jetzt beginnt er jede Debatte mit dem Satz "es ätte nie so weit kommen dürfen", und will der Mann sein, welcher die Ökonomie fixen kann.
Die Nr. 2 der Republikaner wäre ein weit besserer Kanditat für Präsident als die Nr. 1 der Demos.
Clu Offline

Schreibtischgeneral


Beiträge: 4.080

15.10.2008 09:13
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten
Das sind ziemlich schwere Vorwürfe. Gibt's da Quellen? Untersuchungen oder so was?
Alsenor Offline

Schreibstubenhengst


Beiträge: 91

06.11.2008 17:05
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten
Ja , das gibt's.
Zum Beispiel, einige Fakten:

Question: What is America 's first line of missile
interceptor defense that protects the entire United States ?
Answer: 49th Missile Defense Battalion of Alaska National Guard.


Question: What is the ONLY National Guard unit on
permanent active duty?
Answer: 49th Missile Defense Battalion of Alaska National Guard


Question: Who is the Commander in Chief of the 49th Missile
Defense Battalion of Alaska National Guard?
Answer: Governor Sarah Palin, Alaska

Question: What U.S. governor is routinely briefed on
highly classified military issues, homeland security, and
counter terrorism?
Answer: Governor Sarah Palin, Alaska

Question: What U.S. governor has a higher classified
security rating than either candidate of the Democrat Party?
Answer: Governor Sarah Palin, Alaska

According to the Washington Post, she first met with McCain
in February, but nobody ever found out. This is a woman used
to keeping secrets. She can be entrusted with our national
security, because she already is.
Alsenor Offline

Schreibstubenhengst


Beiträge: 91

06.11.2008 23:39
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten

Quote:
Das sind ziemlich schwere Vorwürfe. Gibt's da Quellen? Untersuchungen oder so was?

Ich nehme an, damit is dies gemeint:
"Seine einzige Erfahrung beruht auf der Radikalisierung der sogenannten "Disenfranchised", am Besten übersetzt als schwarzer Volkssturm für Riots. Er trainierte Neulinge von Acorn, wie man mit Einschüchterung erzwingt, dass unbemittelte Hauskäufer Hypotheken erhielten, für welche sie nie qualifiziert hätten, und welche die derzeitige Krise ins Rollen brachten. Er war ausserdem am Rechtsteam der Gruppe, und verklagte die Bank, welche da nicht mitspielen wollte. Zur Zeit ist diese Gruppe daran, Wahlschwindel für Tausende zu organisieren, und Obama gab ihnen $800,000 aus seinem Wahlfond zur Finanzierung (sozusagen als Rückzahlung)."
All das obige braucht keine zusätzlichen Untersuchungen, da es dokumentierte Tatsache ist.

Wie dem auch sei, das blöde Volk ignorierte das alles, und erwählte ihn trotzdem.

Epitat:

Das höchste Amt im Lande wurde gekauft.
In einem kapitalistischen System sollte das selbst natürlich nicht überraschen.
Was überraschen sollte, ist jedoch, wie das naive Volk sich damit abfand.
Die radikalen, anti-Amerikanischen Einflüsse, welche seit seiner Jugend für seine Ausbildung und politische Einstellung verantwortlich sind, traten während der Wahlkampagne ans Tageslicht. Im Vordergrund ein verurteilter Terrorist names Ayers, in dessen Haus er seine frühe Ideologie erhielt, sowie ein hasserfüllter Prediger, in dessen Zuhörerkreis er für 20 lange Jahre saß, welcher in seiner Kirche brüllte: "God bless America? NO - God damn America!". Nur in diesem Lande möglich!

Was uns jetzt besorgen sollte, ist, wer die Hintermänner sind, die seine teuren Studien (Harvard kostet ein Vermögen! - und seine Mutter konnte kaum Brot auf den Tisch stellen), sowie die unverschämt teure Wahlkampagne ($800 Millionen!!!) finanzierten, und was sie als Rückleistung erwarten.

In Kenya und Harlem tanzen die Neger, Europa jubelt, und die Araber lachen selbstbewusst. Schadenfreude triumphiert in der ganzen Welt, und unser dummes Volk sieht noch immer nicht das Licht des Tages.
Welch grausames Erwachen denen bevorsteht!

Clu Offline

Schreibtischgeneral


Beiträge: 4.080

07.11.2008 09:25
Der neue US-Präsident - Wen würden die Raiders wählen? Antworten

Quote:
Neger



Das sagt man doch nicht. Die sind 'gebräunt'... (O-Ton Berlusconi)
Seiten 1 | 2 | 3
Ähnliche Themen Antworten/Neu Letzter Beitrag⁄Zugriffe
Neue Kampagne: Operation Wintergewitter 42/43
Erstellt im Forum Kampagnen von GeneralLascar
146 17.08.2019 14:05
von GeneralLascar • Zugriffe: 7561
Neue PANZER2.DAT (Bildchen)!
Erstellt im Forum Equipment & Patches von Rayydar
27 14.09.2006 00:40
von nobody • Zugriffe: 1648
Szenario-Veröffentlichungen auf der Raiders-Seite
Erstellt im Forum Sonstige PG3D-Themen von Rayydar
15 01.08.2007 19:50
von nobody • Zugriffe: 676
Neu bei den Raiders
Erstellt im Forum Sonstiges von Gerd
2 21.07.2007 17:49
von nobody • Zugriffe: 386
 Sprung  

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« *** Internationales PG-Forum: »JP's Panzers« (engl.) *** Internationales OG-Forum: »Open General Forums« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz