Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | Landkarte | Globale Map | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 21 Antworten
und wurde 9.324 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
Raiders-PG-Forum » Kampagnen » Kampagnen » Geplante Russen Kampagne Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Seiten: 1 | 2
Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.358

10.10.2018 02:06
Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Hallo, ich möchte hier mal meine Ideen für die neue Kampagne mit euch teilen.

Geplant sind folgende Szenarien:

Suomussulami
Minsk
Kishinew
Odessa
Kiew
Brjansk
Tula
Moskau (optional, falls man bei Tula die Deutschen nicht aufhalten kann)
Krasny Bor (optional, bei GS bei Tula; Sieg der Kampagne durch Einkesselung der deutschen Truppen vor Moskau nahe Smolensk; soll aber sehr schwer werden (ohne Hilfseinheiten)
Demyansk
Woronesch
Stalingrad
Charkow (Aus der Nachhand schlagen)
Kursk
Brjansk 43 (optional, falls man bei Kursk nicht gewinnt)
Karelien
Lwow
Jassy
Riga
Krakau
Plattensee
Seelower Höhen
Berlin (falls GS bei Seelower Höhen)
ansonsten fünf Szenarien gegen die Westalliierten (wahlweise mit der Hilfe der Deutschen oder gegen die Westalliierten und die Deutschen, je nachdem ob S oder TS bei Seelower Höhen)

Da müsste ich mir dann noch überlegen, wo ich die Szenarien spielen lasse. Aber ihr seht, die Kampagne soll nicht ganz so lang wie meine WK2 Kampagne werden.

Auch geplant ist:
- Bei Kesselschlachten Sieghex für Spieler außerhalb des Kessels. Die Kessel sind zu Beginn des Szenarios noch nicht komplett geschlossen. Spieler kann frühzeitig das Szenario beenden, ihm entgehen dann aber Erfahrungspunkte, die er dringend braucht, da die Deutschen bereits massiv Erfahrung haben!
- Hilfseinheiten im Kessel und Gegner in Kesseln haben nur Basis Strength 1. Alles andere ist Schwachsinn. Minenfelder, Barrieren etc. generell nur Basic Strenght 1 (das Aufladen der KI von Minenfeldern ist mir die Tage bei Maikop in KnK sowas von auf den Sack gegangen)
- Bei Verteidigungsszenarien freie Aufstellungswahl für Kerntruppen UND für Hilfstruppen.
- Ich versuche die Kräfteverhältnisse möglichst getreu abzubilden. Habe mir bei wikipedia die Kräfteverhältnisse angeschaut und verteile pro 10000 Soldaten eine Einheit. Also bei Schlachten mit über 1000000 Soldaten hätte der Gegner dann 100 Einheiten. (einige Ausnahmen, z.B. bei Suomussulami hatten die Finnen gerade mal 11000 Mann) Bei den Russen habe ich bis 44 bei fast allen Szenarien immer die Hälfte als Hilfstruppen eingeplant (Maximalzahl 50 Einheiten; 50 dürfte also der Spieler haben)
- Die Einheitenstärken sollen relativ gut abgebildet werden. Geplant ist bei den Deutschen:

1941 bis Brjansk 10-13
Brjansk 9-12
Winter 41 / 42: 8-11
Woronesch: 9-12
Stalingrad: 7-10
Charkow: 8-11
Kursk: 9-12
1944: 7-10
1945: 5-8

Damit die letzten Szenarien nicht zu einfach werden, werde ich da eventuell die Aufstellungshexe etwas begrenzen, oder keine oder nur sehr wenig Hilfseinheiten. Die Stärken werde ich je nach Häufigkeit einer Einheit vergeben. Also ein Sturer Emil würde bei Brjansk Stärke 9 haben und ne Infanterie hätte Stärke 12. Das funktioniert aber nur soweit wie mein Wissen reicht, also ohne Gewähr. Bei den russischen Hilfseinheiten werde ich das auch in der Art machen, nur dass diese im Laufe des Krieges eher mehr Überstärke bekommen.
- Wenn man mit den Deutschen gegen die Allierten kämpft, kann der Spieler deutsche Einheiten kaufen. Diese verfügen aber allesamt nur über 5 Stärkepunkte und haben bereits 5 Exp Bars.
- Ebenfalls relativ realitätsnah möchte ich die Erfahrungspunkte vergeben. Die russischen Hilfseinheiten haben am Anfang fast alle keine Erfahrung, während die Deutschen zwischen 100 und 300 liegen werden. Bei beiden Seiten steigt die Exp. im Laufe der Kampagne immer weiter an. Ab 44 fällt sie dann bei den Deutschen ein bisschen(Stichwort Hiter-Jugend etc.)


Rayydar
Generalspammarschall
Beiträge: 11.635


10.10.2018 09:25
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Gefällt mir


Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese was ich schreibe?

Pavel
Literaturmajor
Beiträge: 1.377


11.10.2018 00:22
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Hört sich verdammt gut an.

Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.265


11.10.2018 09:46
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Für welches System hast Du Dich jetzt entschieden? OpenGen oder doch wieder das gute alte PG im RSF-Style?

Ach ja: Wenn ich eine Russen-Kampagne basteln würde, dann würde ich mit https://en.wikipedia.org/wiki/Battles_of_Khalkhin_Gol beginnen, als zweites würde ich irgendwas mit Polen machen. Allerdings ist es ziemlich schwierig dazu geeignetes zu finden, weil die Polen Befehl zum Rückzug hatten und Kampfhandlungen nur zur Selbstverteidigung stattfanden. Nennenswerte Gefechte gab es hier (nach Kurzrecherche):
https://en.wikipedia.org/wiki/Battle_of_Wilno_(1939)
https://en.wikipedia.org/wiki/Battle_of_Grodno_(1939)
https://en.wikipedia.org/wiki/Battle_of_Wytyczno
Das ist alles nichts großartiges, aber es reicht vielleicht für einige Erfahrung und den ein oder anderen Anführer. Und es wäre mal ein anderer Anfang als immer nur Winterkrieg/Finnland.




Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.358

11.10.2018 14:07
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Am liebsten würde ich sie für beides machen, aber dazu müsste ich wissen, wieso WK2 nicht mit RSF und OpenGen funktioniert hat und KnK (wenn ich Etzel richtig verstanden habe) mit RSF und OpenGen funktioniert. Und dazu reicht mein Wissen alleine nicht aus. Meine Vermutung ist, dass es an den Namen der scn. Files lag.
Ich hab mir gestern übrigens mal OpenGen runtergeladen und mir dann Weserübung auf dem Panzerliga Efile angeschaut. Das finde ich doch alles schon sehr gewöhnungsbedürftig. Vor allem die Buttons rechts im Szenario sind ja mega klein. Ich hatte dann auch versucht mit der OpenGen Suite das RSF zu laden, um so eine Kampagne für beide Systeme basteln zu können. Dummerweise will die Suite dann Nations.txt laden und sowas gibt es ja nicht im RSF.
Ich denke, ich werde Suomussulami lassen. Aber das mit Khalkin Gol wäre eine Idee wert. Ich hab auch grad schon nachgeguckt, ob es die Japaner 1939 überhaupt schon im RSF gibt. Zum Glück ja. Außerdem gibt es da sogar eine Karte bei Gilestil. Ich möchte nämlich ungern mit falschen Karten basteln. Alleine schon das hat meine Szenario-Auswahl stark eingeschränkt. Sonst hätte ich auch gerne Rschew eingebaut. Dummerweise gibt es dazu einfach keine Karte. Hinzu kommt, dass ich nach Schlachten gesucht habe, bei denen bei Wikipedia Angaben über die Truppenstärke existieren.
Es wird auch so bei den Szenarien gegen die Deutschen Möglichkeiten zum Erfahrungsgewinn geben, da ich zum Beispiel auch nicht vorhabe, denen nur Selbstfahrlafetten zu geben, damit sie ständig Artillerie Begleitung haben. Wenn die KI so dumm ist und die gezogene Artillerie nicht bewegt, ist sie selber schuld. Darüber hinaus kämpft man bei Kishinev und Odessa nicht nur gegen Deutsche, sondern auch gegen unerfahrene rumänische Truppen. Aber es ist halt etwas Planung nötig, sich schwache Truppenteile rauszupicken, gegen die man dann antreten kann. Darüber hinaus hat der menschliche Spieler ja jede Menge Hilfstruppen zum Verheizen.
Ich möchte halt auch nicht, dass die Kräfteverhältnisse am Ende komplett verrutschen. Es gab da meine eine Kampagne von Panzerlurch (glaub ich), wo ein guter Spieler (ich glaube Reloadmaster) in einem Verteidigungsszenario offensiv gewonnen hat, weil er alle angreifenden Einheiten vernichtet hatte. Sowas soll in der Kampagne nicht passieren können. Durch das (unbewachte) Sieghex für den menschlichen Spieler, hat er immer die Möglichkeit ein Szenario auszumachen, bevor seine Kerntruppen von den Deutschen massakriert werden. Ich denke so kann man verhindern, dass weder die Russen zu stark sind, noch die eigenen Kerntruppen massakriert werden.


Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.265


11.10.2018 14:51
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Zitat von Major Heinz im Beitrag #5
...
Ich hab mir gestern übrigens mal OpenGen runtergeladen und mir dann Weserübung auf dem Panzerliga Efile angeschaut. Das finde ich doch alles schon sehr gewöhnungsbedürftig. Vor allem die Buttons rechts im Szenario sind ja mega klein. Ich hatte dann auch versucht mit der OpenGen Suite das RSF zu laden, um so eine Kampagne für beide Systeme basteln zu können. Dummerweise will die Suite dann Nations.txt laden und sowas gibt es ja nicht im RSF.
...

Das PL-Efile wäre für eine neue Kampagne nicht meine erste Wahl. Es gibt sicher andere, die sich von den Kampf-Werten der Einheiten gegenüber dem RSF nicht so wesentlich unterscheiden. Das kann man gut an ein paar viel verwendeten Standardeinheiten vergleichen.
Aktuell angesagt ist das LXF-Efile und das Kaiser-Efile für den Bau neuer Kampagnen. Das Kaiser-Efile fällt aber für Dich weg, weil es den WK-II-Zeitraum nicht bedient.




Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.358

12.10.2018 03:07
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten



Ein kleines Bild von meinem heutigen Treiben. Bin bei Szenario 3 Kessel von Minsk. Sieht schlecht aus für die Russen, nicht wahr?
Jetzt geht es aber ins Bett.

Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.358

14.10.2018 01:41
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Komme gut voran. Habe gerade eben Brjansk erstellt. Würde gerne das ein oder andere Bild hochladen um euch einen kleinen Vorgeschmack zu geben. Aber ihr seht ja selbst, dass die Bilder die adpics ausspuckt viel zu klein sind.


Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.358

17.10.2018 17:25
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Neben dem Basteln habe ich inzwischen auch die ersten Szenarien etwas durchgespielt. Hier mal meine Armee am Ende bei Gegenoffensive bei Tula.

Campaign: Vorwärts, Genosse , Prestige modifier 100% , SSI standard formula

Played Scenarios:
01 Chalchin Gol (#0), Brilliant Victory
02 Suomussulami (#1), Brilliant Victory
03 Der Kessel von Minsk (#2), Tactical Victory
04 Verteidigung von Kishinev (#3), Tactical Victory
05 Schlacht von Odessa (#4), Brilliant Victory
06 Kessel von Kiew (#5), Tactical Victory
07 Kessel von Brjansk (#6), Brilliant Victory

Current scenario: Gegenangriff bei Tula , VH prestige is 120 , All hex prestige is 120
Army value including initial Core and Prototypes: 8580
Total Army Cost: 8352 , Current prestige is 3433
BV: 2000 , Zerschlagung des Kessels von Demyansk , cap 0 , 30 turn prestige: 2700
V : 500 , Zerschlagung des Kessels von Demyansk , cap 0 , 30 turn prestige: 2700
TV: 300 , Zerschlagung des Kessels von Demyansk , cap 0 , 30 turn prestige: 2700
Ls: 0 , Zerschlagung des Kessels von Demyansk , cap 0 , 30 turn prestige: 2700

Infanterie
* , Tachanka [S] , 1 bars , 155 exp , 10 base , 6 curr , 5 kill , 0 pp
, Kavaleriya , 3 bars , 346 exp , 10 base , 9 curr , Ausgezeichnetes Manöver - Kann Kont , 9 kill , 132 pp
, Motorcyclists [A] , 3 bars , 346 exp , 10 base , 10 curr , 10 kill , 228 pp
, Gvard. Pekhota [A][Bedford 3t] , 0 bars , 96 exp , 10 base , 7 curr , 0 kill , 216 pp

Panzer
, T-34/76B , 5 bars , 793 exp , 10 base , 5 curr , Verheerender Angriff - Unterdrückun , 35 kill , 300 pp
, T-34/76B , 5 bars , 770 exp , 10 base , 10 curr , 24 kill , 300 pp
, T-34/76B , 5 bars , 699 exp , 10 base , 7 curr , Kontrolle - Greift Feindeinheit in , 29 kill , 300 pp
, T-34/76B , 5 bars , 572 exp , 10 base , 12 curr , 21 kill , 300 pp
, T-34/76B , 3 bars , 381 exp , 10 base , 3 curr , Hochentwickelte Fähigkeiten - Sicht , 17 kill , 300 pp
, KV-2 , 2 bars , 290 exp , 10 base , 5 curr , 10 kill , 492 pp
, KV-1B , 4 bars , 440 exp , 10 base , 10 curr , Eiserne Verteidigung - Verteidigung , 17 kill , 324 pp

Spähfahrzeug
, BA-11 , 3 bars , 311 exp , 10 base , 9 curr , 4 kill , 240 pp
, BA-11 , 4 bars , 414 exp , 10 base , 7 curr , 4 kill , 240 pp

Panzerabwehr
, 76mm F22 ATG [S][ZiS-6 Truck (Trac.)] , 2 bars , 285 exp , 10 base , 12 curr , 3 kill , 216 pp

Artillerie
, 152mm ML-20[Voroshilovez 6t] , 2 bars , 223 exp , 10 base , 11 curr , 2 kill , 504 pp
, 122mm A-19[Voroshilovez 6t] , 1 bars , 197 exp , 10 base , 11 curr , 1 kill , 504 pp
, BM-13-16 , 0 bars , 74 exp , 10 base , 10 curr , 0 kill , 216 pp
, 203mm BR-7 [s][Komintern] , 1 bars , 104 exp , 10 base , 10 curr , 0 kill , 708 pp

Luftabwehr
, 76mm[T-26T Tractor] , 2 bars , 237 exp , 10 base , 11 curr , 1 kill , 348 pp
, 37mm[T-20 Komsomolets] , 1 bars , 127 exp , 10 base , 11 curr , Straßenkämpfer - Ignoriert Verschan , 1 kill , 216 pp

Jagdflugzeug
, Yak-1 , 5 bars , 506 exp , 10 base , 4 curr , Einsatz auf dem Schlachtfeld - Kann , 7 kill , 480 pp
, Yak-1 , 2 bars , 214 exp , 10 base , 10 curr , 9 kill , 480 pp

Taktischer Bomber
, Pe-2FT , 2 bars , 280 exp , 10 base , 12 curr , 2 kill , 492 pp

Strategischer Bomber
, TB-7 / Pe-8 [L] , 0 bars , 92 exp , 10 base , 10 curr , 0 kill , 816 pp

Killed: AD 12 , AT 36 , ATY 24 , INF 90 , REC 20 , TK 57 , FTR 9 , TB 12 , Total: 260
Lost : AD 4 , AT 14 , ATY 10 , INF 51 , REC 5 , TK 17 , FTR 4 , TB 1 , Total: 106

BV 4
V 0
TV 3
L 0

Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.265


18.10.2018 09:10
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Kurz daraufgeschaut und gleich mal ein paar Bemerkungen:

1) Gibt es keine Prototypen zu gewinnen, denn ich sehe keine Einheit mit einem "+" davor?
2) Es wird recht viel Prestige vergeben. Allein für das Rundenprestige und den Bonus von Demyansk kannst Du Dir 15 T-34/76B und eine Kavaleriya kaufen.
3) Es gibt keine Prestige-Kappe (ist 0).
4) Eine 37mm-Luftabwehr als Straßenkämpfer find ich lustig . Wir sind doch hier im RSF, wo Luftabwehr keine Bodeneinheiten angreifen kann, oder?
5) Ich würde das Bonussystem ändern, vielleicht sogar umkehren. Wer einen BV erzielt ist einigermaßen geübt auf dem Schlachtfeld und muss nicht hinterher mit unmäßig Prestige erschlagen werden (wie hier mit 2000). Bei wem es nur zum TV reicht, der hat Schwierigkeiten auf dem Schlachtfeld und braucht eher Unterstützung durch ausreichend Prestige, um z.B. seine Einheiten während des Scen zu regenerieren. Da sind dann 300 doch eher Almosen und sie versetzen den erfolglosen Spieler (finanziell) nicht in die Lage später eine bessere Figur abzugeben.
6) gibt es [C]-Einheiten?




Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.358

18.10.2018 12:44
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Du hast mit so ziemlich allem recht, aber...

zu 1) Bei den Verteidigungsszenarien mit geplantem Rückzug habe ich Prototypen ausgemacht und ein taktischer Sieg gibt am meisten Geld. Der Spieler kann ja bereits in der 2. Runde ausmachen, also glorreich gewinnen. Sein Auftrag ist es aber, die Deutschen möglichst lange aufzuhalten und deshalb ergibt es Sinn für einen taktischen Sieg den Spieler am meisten zu belohnen. Und damit der Spieler sich nicht denkt, ich mach das gleich aus und hab dafür die Chance auf einen Prototypen habe ich Prototypen dort gleich deaktiviert. Und es gab ansonsten nur drei Offensivszenarien bis jetzt (Chalchin Gol, Suomussulami und Odessa) bei denen ich einen Prototypen hätte bekommen können. Und ich hatte nur nach Chalchin Gol einmal Porochirgendwas Voiska bekommen, was ich dann in Tachanka umgerüstet hatte.
zu 2) An dem Prestige werde ich noch was ändern. Außerdem war das mein erster Test. Deshalb hatte ich überall 30 Runden gesetzt. Ich hab ja keine Ahnung, wie lang ich für ein Szenario brauchen werde. Bei dem Szenario strömen zum Beispiel 100 Deutsche auf den Spieler zu. Man muss sie mit 50 eher unerfahrenen Hilfseinheiten und seinen Einheiten stoppen und dann zum Gegenangriff übergehen. Sind nur 12 Runden bis zum glorreichen geworden, ergo nur noch 1200 Rundenprestige. Überlege aber, ob ich das bei längeren Szenarien wie diesem noch halbiere.
zu 3) Auch das Cap hatte ich noch nicht gesetzt (ist auch auf disabled). Ich muss ja erstmal wissen, wie viel Kohle man auf 100 Prestige zu dem Zeitpunkt überhaupt hat.
zu 4) Sehr sinnlos, ich weiß. Aber ab 42 gibt es diese ZIS Truck-Flak. Da ist es immerhin gut, dass man fahren und dann schießen kann.
zu 5) Bei normalen Angriffsszenarien halte ich das bei. Allerdings gibt es Ausnahmen (siehe 1)). Die 2000 Presrige gibt es deshalb, weil ein GS dort in ein anderes sehr schweres Szenario führt, während man bei S, TS oder L zu einem sehr leichten Szenario kommt (hatte zu dem Zeitpunkt das Krasny Bor Szenario noch nicht erstellt gehabt, deshalb steht da überall Demyansk). Mit 2000 Prestige kann man zumindest die ein oder andere Einheit kaufen, die man dem deutschen Entsatzheer zum Fraß vorwirft, dass versucht die Schließung des Mega-Kessels bei Krasny Bor zu verhindern. Immerhin soll der menschliche Spieler in diesem Szenario keine Hilfseinheiten haben.
zu 6) Doch, ein paar, aber keine die mir gefallen. Die Infanterie bestreitet 41 sowieso eher wenige Kämpfe, weil es für sie zu gefährlich ist. Und bei Panzern gibt es nur so Billigmodelle, die keine vernünftige Panzerung haben. Da bei Minsk und Kiew die eigenen Panzer schnell den Panzertruppen des Gegners gegenüberstehen, habe ich darauf verzichtet, Einheiten zu kaufen, die nicht ein bisschen was aushalten. Meist hab ich mich dort in eine Igelform mit Flak und Artillerie in der Mitte positioniert und auf die deutschen Panzertruppen gewartet. Da war dann auch nie Platz für so einen Panzer in der Mitte, ohne dass man seine Flanken damit geöffnet hat.
Habe inzwischen bis inklusive Kursk gebastelt und bis inklusive Aus der Nachhand geschlagen werden gespielt.
Achja, der Kontrolle T 34 macht einfach übertrieben viel Spaß, vor allem gegen aggressive Deutsche.


Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.265


18.10.2018 13:06
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Zitat von Major Heinz im Beitrag #11
... zu 4) Sehr sinnlos, ich weiß. Aber ab 42 gibt es diese ZIS Truck-Flak. Da ist es immerhin gut, dass man fahren und dann schießen kann.
Prinzipiell ist gegen einen Anführer nichts einzuwenden, auch wenn es nur eine gezogene Flak ist. Aber ein Anführer erhält immer zwei Eigenschaften. Bei der RSF-Flak gibt es immer die mechanisierte DingsBums, die dazu geeignet ist erst zu fahren und dann zu feuern. Dass macht natürlich nur mit einem Truck richtig Sinn (neudeutsch SPAD). Und dann gibt es die zweite Eigenschaft, die individueller ausfällt. Hier meine ich, dass die Vergabe von "Straßenkämpfer" an eine Flak einen Bug darstellt, denn diese Eigenschaft wird nur an INF, Panzer, Pak, ATY und Aufklärer vergeben. Die RSF-Flak kann keinen aktiven Bodenangriff ausführen. Das muss doch im Efile irgendwo hinterlegt sein, welche Klasse welche Anführer-Kombinationen erhalten kann, oder?




Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.358

18.10.2018 13:12
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Ich weiß nicht, ob das ein Bug ist. Aber anscheinend können im RSF auch Flaks Straßenkämpfer erhalten, denn ich hatte irgendwann schon mal eine Flak mit Straßenkämpfer.

Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.265


18.10.2018 13:22
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Flak ist im RSF ausschließlich für Luftkampf geeignet. Es gibt ja auch keine Jagdflugzeuge die, obwohl sie Bodenziele angreifen können, niemals mit einem Straßenkämpfer-Anführer gesehen wurden. Bei Bombern ebenso. Bestimmte Einheiten müssen von bestimmten Anführer-Eigenschaften ausgeschlossen sein. Ist jedenfalls meine Meinung. Vielleicht verirrt sich Rayy mal wieder in diesen Thread und kann uns mit seinem Wissen darüber erleuchten.




Pavel
Literaturmajor
Beiträge: 1.377


18.10.2018 14:54
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Eine Flak kann doch auch Straßenkämpfer sein. Viele lassen sich doch auch quer einsetzen.

Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.265


18.10.2018 15:36
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Zitat von Pavel im Beitrag #15
Eine Flak kann doch auch Straßenkämpfer sein. Viele lassen sich doch auch quer einsetzen.

Der Begriff FLAK ist in den verschiedenen Efiles verschieden definiert und es ist ganz entscheidend, ob wir über das RSF oder ein Efile aus OpenGeneral reden.

Das RSF hat eine sogenannte Flak-Klasse, die ausschließlich für die Luftverteidigung zuständig ist. Einheiten aus dieser Klasse können keine Bodeneinheiten aktiv angreifen, nur Luftziele. Deshalb ist der Straßenkämpfer-Anführer für mich ein Bug, weil die Einheit ihn überhaupt nicht nutzen kann.
Daneben besteht aber die Möglichkeit, dass eine ursprünglich in der Flak-Klasse angesiedelte Einheit, wie z.B. die 8,8, in die Panzerabwehr-Klasse (AT - AntiTank) eingebunden wird. Dort kann sie Bodeneinheiten angreifen, aber keine Luftziele mehr bekämpfen. Hier ist der Straßenkämpfer-Anführer gut aufgehoben.

Neuere Efile in OpenGeneral verfügen über zwei Klassen, die Luftziele angreifen können - die AD-Klasse und die Flak-Klasse. Sie unterscheiden sich dadurch, dass die AD-Klasse (wie im RSF) nur Luftziele aktiv angreifen kann, während die Flak-Klasse sowohl Luft- als auch Bodenziele angreifen kann. Die Einheiten in den beiden Klassen sind m.E. nicht identisch. Müsste ich nachschauen und dann mal mit einem Beispiel aufwarten.




Major Heinz
Literaturmajor
Beiträge: 1.358

18.10.2018 15:46
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Eine Flak kann sich aber immerhin verteidigen. Also wenn eine stark verschanzte Infanterie die Flak angreifen würde, würde die Flak beim Gegenfeuer die Verschanzung der Infanterie ignorieren. Außerdem gibt es ja auch gezogene Flaks und ich in mir nicht sicher, ob Flaks nicht früher auch in Autos verladen werden konnten, welche aktiv angreifen können (so wie bei der Infanterie). Vielleicht ist das der Grund warum es auch bei Flaks Straßenkämpfer geben kann.

Pavel
Literaturmajor
Beiträge: 1.377


18.10.2018 18:23
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Flak wurde immer auch gern offensiv eingesetzt. Damals, vierling, zwilling, 8,8, wirbelwind usw...heute, ZSU Shilka, syrien, Ukraine.

Rayydar
Generalspammarschall
Beiträge: 11.635


Gestern 01:41
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Zitat von Parabellum im Beitrag #16
Daneben besteht aber die Möglichkeit, dass eine ursprünglich in der Flak-Klasse angesiedelte Einheit, wie z.B. die 8,8, in die Panzerabwehr-Klasse (AT - AntiTank) eingebunden wird. Dort kann sie Bodeneinheiten angreifen, aber keine Luftziele mehr bekämpfen.

Wat? Latürnich können RSF-Flaks in der AT-Klasse Luftziele bekämpfen!
Einschränkungen:
- nicht automatisch, sondern nur durch Spieler;
- teilw. mit geringerer Reichweite, z.B. schwere Flak mit Range 2 statt 3.


Woher soll ich wissen was ich denke, bevor ich lese was ich schreibe?

Parabellum
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 3.265


Gestern 08:22
RE: Geplante Russen Kampagne Zitat · antworten

Zitat von Rayydar im Beitrag #19
Zitat von Parabellum im Beitrag #16
Daneben besteht aber die Möglichkeit, dass eine ursprünglich in der Flak-Klasse angesiedelte Einheit, wie z.B. die 8,8, in die Panzerabwehr-Klasse (AT - AntiTank) eingebunden wird. Dort kann sie Bodeneinheiten angreifen, aber keine Luftziele mehr bekämpfen.

Wat? Latürnich können RSF-Flaks in der AT-Klasse Luftziele bekämpfen!
Einschränkungen:
- nicht automatisch, sondern nur durch Spieler;
- teilw. mit geringerer Reichweite, z.B. schwere Flak mit Range 2 statt 3.


, OK. Eh ich mich bis aufs Messer darüber streite werde ich wohl mal einen Blick ins Efile werfen müssen .




Seiten: 1 | 2
Kampagnenbau »»
Raiders-PG-Forum » Kampagnen » Kampagnen » Geplante Russen Kampagne
   

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« » Internationales PG-Forum: »JP's Panzers« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen