Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 


Forum Übersicht | Suche | Registrieren | Login | Online? | Mitglieder | Landkarte | Globale Map | FAQ
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 2 Antworten
und wurde 336 mal aufgerufen
Bei Antworten informieren
Raiders-PG-Forum » Historie und Politik » Historie und Politik » Angriff auf Polen, Rolle der UdSSR Sortierung: Alte Beiträge zuerst  
Gerd
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 2.720


28.09.2017 10:57
Angriff auf Polen, Rolle der UdSSR Zitat · antworten

Hallo!
Da die Rubrik vor.....Jahren ja gerade wieder am aufleben ist, habe ich bzgl. des Polenfeldzuges etwas gefunden. Zum Thema Kriegserklärung und warum diese nicht auch gegen die Sowjetunion beim Angriff auf Polen erfolgte.
Eine Erklärung, ausführliche Beschreibung, habe ich bisher noch nirgends finden können. Sicher hat jeder seine eigene Theorie dazu aber ich wollte den Beitrag vom Institut für Zeitgeschichte hier einfach mal kundtun.
Sicherlich nicht unbedingt für jeden etwas Neues aber im Kontext der damaligen Verhältnisse informativ und interessant.
Bin auf eure Meinung gespannt, oder weiterführenden Informationen hierzu.

Gruß
Gerd


Logik ist die Kunst, zuversichtlich in die Irre zu gehen!

Dateianlage: 2000_2_1_slutsch_Kriegseintritt_UdSSR_1939.pdf
Rayydar
Generalspammarschall
Beiträge: 11.470


28.09.2017 13:45
RE: Angriff auf Polen, Rolle der UdSSR Zitat · antworten

Reichlich langatmiger Artikel ohne roten Faden und vor allem ohne wesentliche neue Erkenntnisse. Kannst du mal in 3- 5 Sätzen zusammenfassen, was uns der Autor damit sagen will?


LVFTHOHEIT IST NICHT ALLES. ABER OHNE LVFTHOHEIT IST ALLES NICHTS!

Gerd
Oberst d. Fernschreiber
Beiträge: 2.720


29.09.2017 00:18
RE: Angriff auf Polen, Rolle der UdSSR Zitat · antworten

Ich werde es versuchen:
Stalin und Hitler paktierten in vielen Bereich und nutzten dabei jeweils die gegenseitige Unterstützung, z.B. im diplomatischen und Bereich der Medien, bei der Durchsetzung der eigenen Ziele.
Hier ein paar Beispiele, die in den Ausführungen ausführlicher behandelt werden.
- Zusammenarbeit im Bereich der Rüstung, Bezug wichtiger Rohstoffe und vielseitige Zusammenarbeit im Bereich der Marine.
- Man steckte die eigenen Interessengebiete bei mehreren Treffen ab.
- Die Sowjetunion stellte den Einmarsch in Polen als Sicherung und Schutz der Bevölkerungsgruppe im östlichen Polen dar. Es wurde argumentiert, das der polnische Staat bereits nicht mehr existent war und es deshalb keine kriegerische Handlung war. Es wird von der Befreiung, der von Polen 1920 anektierten Gebiete, geredet.
- Die Angaben hierzu werden völkerrechtlich betrachtet und kommen zu einem anderen Ergebnis. Hierbei spielen auch ältere Beistandspakte völkerrechtlich eine Rolle.
- Stalin hat es durchaus für möglich erachtet das der Sowjetunion der Krieg durch die Westmächte erklärt werden könnte und hätte diesen Kampf auch geführt.
- Offensichtlich war man auf westlicher Seite besorgt und wollte nicht beide Staaten als Kriegsgegner gegen sich haben. Daher hat man das "Spiel" um Neutralität und der vorgeschobenen Erklärungen mitgetragen. Aus Angst, Unwissenheit oder aus Berechnung ist hier nicht ganz eindeutig.
Bis hierher meine kurze Zusammenfassung.
Sicherlich nicht viel Neues aber in der Komplexität und an den genannten Beispielen, sehr interessant und mir so nicht bekannt.


Logik ist die Kunst, zuversichtlich in die Irre zu gehen!

Raiders-PG-Forum » Historie und Politik » Historie und Politik » Angriff auf Polen, Rolle der UdSSR
   

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« » Internationales PG-Forum: »JP's Panzers« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen