Sie sind vermutlich noch nicht im Forum angemeldet - Klicken Sie hier um sich kostenlos anzumelden Impressum 
Sie können sich hier anmelden
Dieses Thema hat 3 Antworten
und wurde 1.625 mal aufgerufen
  
 Buchbesprechungen
Gerd Offline

Oberst d. Fernschreiber


Beiträge: 2.766

17.08.2014 19:40
Einzelkämpfer auf See Antworten

Cajus Bekker, Einzelkämpfer auf See - Die deutschen Torpedoreiter, Froschmänner und Sprengbootpiloten im Zweiten Weltkrieg; Köhler Verlag 1978; ISBN: 3782201698; 210 Seiten 16 Bilder und 2 Zeichnungen "Seehund" und "Biber".

Ein Thema was ich sehr interessant und spannend finde aber kaum etwas in den üblichen Quellen gefunden habe.
Es geht hierbei über die Anfänge und Aufbau der Truppe, mit allen Schwierigkeiten, die bei solch einer besonderen Truppe auftreten.
Die besondere Ausbildung in Anlehnung an die bereits lange bestehenden ital. Decima MAS. und die besonderen Einsätze.
Es ist wirklich spannend und man mag es kaum glauben unter welch schwierigen Voraussetzungen es gelungen ist eine solche einsatzstarke Truppe zu bilden. Dabei ist natürlich auch die zeitliche Komponente, mit Blick auf das nahende Kriegsende, umso erstaunlicher.
Es werden u.a. Einsätze geschildert, die Vorbereitung und Ausführung, teilweise durch Einsatzberichte mit entsprechenden Erläuterungen.
Sicherlich ist es keine allumfassende Beschreibung dieser besonderen Einheiten (MEK - Marine-Einsatz-Kommandos), sondern kann nur in Stichpunkten auf die Besonderheiten eingehen. Für mich als Laien, war es ein wirklich faszinierendes Buch, was mich auch im Hinblick auf die rasante Entwicklung der Kleinkmapfmittel, hat staunen lassen.
Ein kurzweiliges und überaus spannendes Buch.
Als Anreiz oder ersten Einblick in dieses spannende Thema, kann ich hier nur eine Empfehlung aussprechen.

Note: 1

Logik ist die Kunst, zuversichtlich in die Irre zu gehen!

Rayydar Offline

Generalspammarschall


Beiträge: 11.935

17.08.2014 20:13
#2 RE: Einzelkämpfer auf See Antworten

"Einsatzstarke Truppe" ist sicherlich nicht falsch - aber welche konkreten Erfolge = Versenkungen / schwere Beschädigungen hatten die denn zu verzeichnen? Habe leider überhaupt keine Zeit, das Buch zu lesen.

NAVIGARAYY NECESSE EST

Gerd Offline

Oberst d. Fernschreiber


Beiträge: 2.766

18.08.2014 11:14
#3 RE: Einzelkämpfer auf See Antworten

Hallo!
Hier einige Einsätze aus dem Buch:

22. Juni 1944, brit. Brückenkopf an der Orne und Sprengung zweier Brücken, durch Kampfschwimmer des MEK 60.

Ende August 1944 wurde die dt. Küstenbatterie "Bac du Hode", die unbeschadet in feindliche Hand geraten ist, durch MEK 60 gesprengt.

15./16. September 1944 wurde durch MEK 60 die Kreuzschanzschleuse von Antwerpen beschädigt/stark beschädigt und machte den Hafen für Seeschiffe auf längere Zeit unbrauchbar.

29. September 1944 wird durch MEK 60 und 65 wird die Eisenbahnbrücke von Nimwegen zerstört und die Straßenbrücke stark beschädigt.

Gruß
Gerd

Logik ist die Kunst, zuversichtlich in die Irre zu gehen!

Gerd Offline

Oberst d. Fernschreiber


Beiträge: 2.766

19.08.2014 12:37
#4 RE: Einzelkämpfer auf See Antworten

Hallo!
Zum Thema lese ich gerade von Lawrence Paterson: Waffen der Verzweiflung; Maritim Verlag 2009; ISBN:9783548268873; 395 Seiten und dazugehörigen Anhängen. Hier wird noch genauer auf den Aufbau der K-Verbände eingegangen, ebenso das Personal und Entwicklung der neuen Waffen.
Zu gegebener Zeit werde ich berichten.

Gruß
Gerd

Logik ist die Kunst, zuversichtlich in die Irre zu gehen!

 Sprung  

  PBEM-Liga für PG3D und viele weitere Spiele: »Panzerliga.de« *** Internationales OG-Forum: »Open General Forums« (engl.)  

Xobor Ein Kostenloses Forum von Xobor.de
Einfach ein Forum erstellen
Datenschutz